Wiesbaden

Per Klick zur Politik

  • schließen

Die Stadt hat ihr Informationssystem erneuert und benutzerfreundlicher gemacht. Seit Dienstag ist es freigeschaltet.

Bürger können sich jetzt besser über die Arbeit der politischen Gremien informieren. Die Stadt hat ihr Politisches Informationssystem Wiesbaden (PIWi) grundlegend erneuert und benutzerfreundlicher gestaltet.

Von nun an ist von zu Hause aus einzusehen, wann die Sitzungen des Ortsbeirats, der Ausschüsse oder der Stadtverordnetenversammlung stattfinden, welche Themen auf der Tagesordnung stehen und welche Beschlüsse dazu schon vorliegen. „Unser Ziel ist, kommunalpolitsche Prozesse besser darzustellen und transparent zu machen“, sagt Thomas Ortseifen, der für das IT-Management zuständig ist. Der Erneuerung vorausgegangen war eine Nutzerumfrage vor einigen Jahren. Die Stadt erhofft sich auch eine stärkere Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen am politischen Geschehen. Auch Vertreter von Unternehmen und Medien kommen besser an gewünschte Informationen.

Die Stadt hat bereits ein Informationssystem, das allerdings nicht mehr auf dem technisch modernsten Stand ist. Die Zahl seiner Nutzer ist nach Angaben der Stadt bisher eher überschaubar. Dies soll sich nun ändern. Das neue Informationssystem ist auch für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen nutzbar.

Interessierte können sich über die Kalenderfunktion wichtige Termine in ihren persönlichen digitalen Kalender übertragen oder per Mail Sitzungsvorlagen verschicken. Es sind nur Dokumente, die für die Öffentlichkeit und Nicht-Mandatsträger bestimmt sind, einsehbar.

Das PIWi ist gestern freigeschaltet worden und ist über die Homepage der Stadt unter ‚Rathaus‘ und ‚Stadtpolitik‘ zu finden. mre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare