Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei im Einsatz (Symbolbild)
+
Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Wiesbaden

Kanufahrer ertrinkt im Rhein

Ein Kanufahrer ertrinkt am Dienstag in Wiesbaden bei einer Tour auf dem Rhein. Vereinskollegen hatten den Mann als vermisst gemeldet, als er von seiner Paddeltour nicht zurückkehrte.

Ein 66 Jahre alter Kanufahrer ist in der Nähe von Wiesbaden bei einer Tour auf dem Rhein ertrunken. „Unweit von seinem Kanu trieb der Mann im Wasser“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Kollegen aus dem Kanuclub des Wiesbadeners hatten am Dienstagabend nach Polizeiangaben die Behörden verständigt, als der Mann von einem Ausflug nicht mehr zurückgekehrt war. Der 66-Jährige hatte eine Rheinaue umrunden wollen.

Ein Notarzt versuchte noch, den stark unterkühlten Mann wiederzubeleben und brachte ihn in eine Klinik. Dort starb der 66-Jährige jedoch kurze Zeit später. Warum es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Möglicherweise habe es einen Defekt an dem Kanu gegeben, sagte der Beamte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare