Wiesbaden

Jugendliche drücken die Schulbank und studieren auf der Hochschule

  • schließen

An der Hochschule Rhein-Main können auch Schüler studieren. Drei Jugendliche nehmen das Angebot bereits wahr. Ihre Prüfungsleistungen werden auf ein späteres Studium angerechnet.

Nach erfolgreichem Start werden zum Wintersemester zwei weitere Schüler ein Frühstudium an der Hochschule Rhein-Main aufnehmen, teilt die Einrichtung mit.

Erster Schüler-Student war Markus Perle, der im Sommersemester mit seinem Studium in der Angewandten Informatik begonnen hat. Er möchte sein Studium fortsetzen. „Mir bereitet es sehr viel Spaß, neue Bereiche der Informatik zu entdecken“, sagt der Elftklässler der Wiesbadener Gutenbergschule laut Mitteilung. Die Veranstaltung „Datenbanken“ hat er als Zweitbester mit der Note 1,3 abgeschlossen. Nun will er das Thema Grundlagen der Informatik vertiefen.

Zum Wintersemester 2018/2019 hat auch Arthur Fieguth mit dem Studium der Medieninformatik begonnen, ebenfalls am Campus Unter den Eichen in Wiesbaden. Der 17-Jährige Schüler aus Limburg hat über seinen Lehrer von der Möglichkeit erfahren, an der Hochschule Rhein-Main parallel zur Schule zu studieren kann.

Außerdem wird Mats Robin Kothe von der Rüsselsheimer Max-Planck-Schule zum Wintersemester Lehrveranstaltungen im Fachbereich Ingenieurwissenschaften besuchen. Der Zehntklässler hat sich für ein Frühstudium im Studiengang Angewandte Mathematik entschieden und wird die Vorlesung „Argumentieren und Beweisen“ hören. „Ich löse jetzt schon Mathematik-Abiaufgaben, das interessiert mich neben Physik besonders“, sagt der 15-Jährige.

Die Deutsche Telekom Stiftung unterstützt das Frühstudium. Ein Frühstudium an der Hochschule Rhein-Main ist kostenfrei und in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen, Informatik, Sozialwesen, Wirtschaftswissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften für Oberstufenschülerinnen und -schüler möglich. Dazu benötigen sie die Empfehlung ihrer Fachlehrkraft oder der Schulleitung und gegebenenfalls der Erziehungsberechtigten. Nach einem Gespräch zur Eignungsfeststellung an der Hochschule können die Schülerinnen und Schüler bis zu zwei Lehrveranstaltungen pro Semester besuchen. Eventuell erbrachte Prüfungsleistungen können auf ein späteres Studium an der Hochschule Rhein-Main angerechnet werden. diu

Weitere Informationen zum Frühstudium: www.hs-rm.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare