1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

In Wiesbaden Trauer um das weltliche Oberhaupt der Kirche

Erstellt:

Von: Madeleine Reckmann

Kommentare

Eintrag ins Kondolenzbuch.
Eintrag ins Kondolenzbuch. © Reckmann

In der anglikanischen Gemeinde St. Augustines of Canterbury liegt ein Kondolenzbuch aus

Nachdem die Nachricht vom Tod der Queen bekanntgegeben wurde, haben sich die Mitglieder des „Vestry“, des Gemeindevorstands der Church of St. Augustine of Canterbury am Donnerstag spontan in ihrer Kirche in der Wiesbadener Stadtmitte n versammelt. Vikar Robert Vukovic war als Erster dort; er war sofort ins Auto gestiegen, als britische Medien den Tod gemeldet hatten. Eine halbe Stunde lang läutete er die Glocken, per Hand mit einem Seil. Auch am Freitag um 13 Uhr ließ Vukovic die Glocken erklingen, sodass sie zur gleichen Zeit wie das Trauergeläut in Großbritannien ertönten, das dort für zwölf Uhr angekündigt war. Ein Foto der Queen steht auf dem Altar, ein Kondolenzbuch liegt aus. Vereinzelt suchen Menschen die neogotische Kirche auf und schreiben ein paar Zeilen.

Große Gefühle gegenüber der Queen

Die britischen Monarchen sind seit dem 16. Jahrhundert das weltliche Oberhaupt der Church of England, der die anglikanische Gemeinde der Church of St. Augustines angehört. Ihre Aufgabe ist es, nach Beratung mit dem Premierminister oder der Premierministerin und der Kirchenleitung hochrangige Kirchenvertreter:innen zu benennen. Waren die Befugnisse von Königin Elizabeth II. auch begrenzt, so war ihre symbolische Bedeutung für die Gemeinde, waren die Gefühle ihr gegenüber groß. „Sie war unsere einzige Konstante in den letzten Jahrzehnten“, sagt Susan Pinnells, Vorsitzende des „Vestry“, betroffen. Die Queen war Teil der emotionalen Verbindung zum Königreich, die Gottesdienste werden auf Englisch gehalten. Am Geburtstag der Queen wurde im Gottesdienst die Nationalhymne gesungen – God save the Queen.

Viele Personen aus dem Commonwealth gehören der Gemeinde an

Die Kirche St. Augustine of Canterbury gibt es seit 1865, als britische Gäste das renommierte Heilbad aufsuchten. Heute beherbergt sie eine internationale Gemeinde, der auch zahlreiche Personen aus dem Commonwealth angehören.

Die Kirche öffnet auch an den kommenden Tagen: www.staugustines.de

Auch interessant

Kommentare