1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

„Ich zeig dir was“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Flüchtlinge und Einheimische fotografieren gemeinsam. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Ausstellung und die Aufführung eines Theaterstücks. Das Kennenlernprojekt soll Anfang November starten.

Komm, ich zeig Dir was: So heißt ein Projekt, das Anfang November startet, bei dem sich Flüchtlinge und Einheimische begegnen und kennenlernen können – auch ohne dass sie jeweils die Sprache des anderen sprechen.

Die Idee: Bei regelmäßigen Treffen wird zunächst unter Anleitung von Experten gemeinsam fotografiert, werden Gedanken und Emotionen in Bilder umgesetzt. Anschließend werden in einem Theaterworkshop aus den Bildern Spielszenen und Improvisationen erarbeitet.

Den Abschluss bildet eine öffentliche gemeinsame Fotoausstellung der im Projekt entstandenen Arbeiten und eine Aufführung des gemeinsam gestalteten Theaterstücks. An die Kunstschau und -auffürhung schließt sich ein gemeinsames Abendessen anschließt, zu dem jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine kulinarische Spezialität seines Heimatlandes mitbringt.

Vorurteile abbauen

Das Ziel des Projekts ist, die Integration der Flüchtlinge zu verbessern, indem man sich gegenseitig kennenlernt und mehr Verständnis füreinander entwickelt. Vorurteile und Schwelleängste sollen abgebaut, gegenseitige Akzeptanz gefördert werden. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ im Rahmen der lokalen Partnerschaft „Demokratie leben in Wiesbaden“. Träger ist das Freiwilligenzentrum Wiesbaden. e.V..

Der Fotokurs läuft am 2., 9., 16., 23. und 30. November jeweils von 14 bis 17 Uhr. Der Theaterworkshop findet am 4. Dezember (16.30 bis 21 Uhr), 5. Dezember (11 bis 21 Uhr) und 6. Dezember (12 bis 20 Uhr) statt. Aufführung und Ausstellung sind am 6. Dezember ab 18 Uhr bei arco, Wellritzstr. 49. (ih)

Anmeldung ist möglich auf www.kommichzeigdirwas.de. Ansprechpartner ist Michael Weber unter Telefon 0170 / 203 36 63 oder per E-Mail hello@kommichzeigdirwas.de.

Auch interessant

Kommentare