Zwei Menschen wurden beim Autounfall in Wiesbaden schwer verletzt. (Symbolbild)
+
Zwei Menschen wurden beim Autounfall in Wiesbaden schwer verletzt. (Symbolbild)

Unfall

Hund verursacht schweren Autounfall

Am Montagmorgen hat ein Hund, der auf eine Straße gelaufen ist, einen schweren Autounfall verursacht - zwei Menschen kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Hundebesitzerin ist verschwunden.

Eine Hundehalterin ist mit ihrem Vierbeiner getürmt, nachdem dieser in Wiesbaden einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte. Die Frau könnte nach Angaben der Polizei Angehörige des Militärs sein, nach Zeugenaussagen trug sie von Kopf bis Fuß Tarnkleidung. Der Hund war am Montagmorgen unangeleint auf die Straße gelaufen. Ein 22 Jahre alter Autofahrer musste stark bremsen, sein Wagen kam ins Schleudern und stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Fahrzeug einer 45-Jährigen zusammen. Beide Fahrer kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare