+
Die Karikaturen beschäftigen sich mit den Ursachen von Flucht und Migration.

Wiesbaden

Hoffen auf eine bessere Zukunft

  • schließen

Eine Ausstellung zeigt Karikaturen zum Thema Flucht. Die Macher der Exposition wollen Denkanstöße geben.

„Ein Ort. Irgendwo“ lautet der Titel einer Karikaturenausstellung, die am heutigen Mittwoch um 18 Uhr in der Volkshochschule Wiesbaden, im Foyer Haus B, Alcide-de-Gasperi-Straße 5 eröffnet wird.

Die Karikaturenausstellung ist Ergebnis eines internationalen Wettbewerbs. Dazu hatte die Kulturkoordination „Exile“ im Jahr 2017 weltweit Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Sichtweisen zum Thema Flucht und Migration in künstlerischer Form darzustellen. Aus den Einsendungen aus mehr als 60 Ländern sind 82 Werke für eine Wanderausstellung ausgewählt worden.

40 Karikaturen sind nun bis zum 25. Januar 2019 im Foyer der Volkshochschule zu besichtigen. Sie zeigen das breite Spektrum des Themas Flucht und Migration, die Schwierigkeiten, Hürden und den Schmerz, die Heimat und Familie zu verlassen sowie die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Die Ausstellung möchte Denkanstöße geben und den Diskurs zum Thema Flucht antreiben. Geöffnet ist sie Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr. diu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare