Konjunkturumfrage

Handwerk zufrieden

Aktuelle Konjunkturumfrage veröffentlicht

Die Betriebe aus dem Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Dies geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der Kammer hervor. 83 Prozent der Betriebe beurteilten das Jahresergebnis als gut oder zufriedenstellend.

Damit habe sich die Geschäftslage des Handwerks „auf hohem Niveau nicht nur stabilisiert, sondern konnte sich sogar verbessern“, sagt Hauptgeschäftsführer Harald Brandes. Bemerkenswert sei, so der Hauptgeschäftsführer, dass die hohe Stabilität in dieser Branche das ganze Jahr hindurch angehalten habe und alle Bereiche des Handwerks ein solch positives Bild prägten.

Am deutlichsten verbesserte sich die Geschäftslage bei den Kfz-Betrieben. Beurteilten Ende 2010 noch 62 Prozent ihre Situation als mindestens zufriedenstellend, waren es Ende 2011 schon 71 Prozent.

Die guten Ergebnisse wirkten sich auch auf die Beschäftigungszahlen positiv aus: Die Wiesbadener Handwerkskammer teilt mit, dass 78 Prozent der Betriebe ihre Mitarbeiterzahl gehalten hat und zehn Prozent sogar neue Mitarbeiter eingestellt habe. Hier gab es kaum Veränderung zum Vorjahr.

Erwartungen positiv

Für das Jahr 2012 erwarten die Handwerksbetriebe in Ober-, West- und Mittelhessen, dass sich der Trend fortsetzt: 72 Prozent der Unternehmer rechnen mit gleichbleibenden Auftragszahlen. Rückläufe würden mit saisonalen Effekten zusammenhängen. Auch die Mitarbeiterzahl solle konstant bleiben. (fkr.)

Kommentare