_171017hallenbadkostheim02_
+
Das Hallenbad in Kostheim ist wieder geöffnet.

Wiesbaden

Hallenbäder in Wiesbaden öffnen

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Der Betrieb läuft in zwei Schichten und mit Hygienevorschriften. Das Freibad Kleinfeldchen hat noch bis Sonntag offen.

Drei Freibäder in der Stadt – Kallebad, Maaraue und Opelbad – haben bereits geschlossen. Nun haben dafür die ersten Hallenbäder geöffnet.

Sowohl das Hallenbad Kostheim als auch das Freizeitbad Mainzer Straße stehen ab sofort wieder zur Verfügung. Für die Hallenbäder ist – anders als bei den Freibädern – ein Zwei-Schicht-Betrieb vorgesehen. In Kostheim funktioniert die Buchung der E-Tickets über www.mattiaquacard.de. Im Freizeitbad Mainzer Straße verzögern sich die Umrüstungsarbeiten zum E-Ticketing, weshalb zunächst der gewohnte Betrieb an der Tageskasse beginnt. Tarife und Öffnungszeiten sind ebenfalls unter www.mattiaqua.de einsehbar.

Weiter geöffnet bleibt derweil das Freibad Kleinfeldchen, bis zum kommenden Sonntag, 13. September. Direkt einen Tag später öffnet dann das Hallenbad Kleinfeldchen.

Beim Betrieb der Hallenbäder gelten spezielle Hygienevorschriften. So wird die Anzahl der sich zeitgleich in einem Bad befindenden Besucher begrenzt. Das Aufsichtspersonal achtet darauf, dass der nötige Mindestabstand in den Becken gewährleistet wird. Ab dem Wartebereich vor den Kassen bis zu den Umkleiden und zu den Spinden muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Im Badebereich selbst besteht keine Maskenpflicht. Umkleidekabinen und Spinde stehen in allen Bädern zur Verfügung, Sammelumkleiden nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare