1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Glücksbringer gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wettbewerb soll VCW zu Maskottchen verhelfen

Die Kölner haben Hennes, den Ziegenbock, die Eintracht hat Attila, den Adler, und die Volleyballerinnen des 1. VC Wiesbaden? Sie haben nichts. Kein Maskottchen, das ihnen als Glücksbringer dient. Das soll sich dank der beiden Hallensprecher Till Pörner und Daniel Schmidt ändern.

Die Klinikfunk-Moderatoren beschlossen, einen Wettbewerb ins Leben zu rufen. Über Radio Klinikfunk wollen sie Fans und Zuschauer mit ins Boot holen und auch die Patienten in den Horst-Schmidt-Kliniken (HSK). So könne man vielleicht auch die jüngeren Zuhörer vom Kranksein ablenken, sagt Daniel Schmidt. Radio Klinikfunk wird mit einer Radiospot-Kampagne, Berichten und Interviews die Suche nach dem Maskottchen unterstützen.

Der Ideen-Wettbewerb wird am heutigen Samstag kurz vor dem Heimspiel gegen Smart Allianz Stuttgart um 19 Uhr beginnen. Der Einsendeschluss ist für postalische Einsendungen der 14. März, für Einsendungen per E-Mail oder auf Facebook der 16. März um 14 Uhr. Es darf geschrieben, gemalt, gezeichnet und auch ein Video hochgeladen werden. Es gibt Preise zu gewinnen.

Doch dass ein Maskottchen nicht so schnell gefunden ist, wissen alle Beteiligten. Man plane mit einem ersten Auftritt des Maskottchens frühestens zur neuen Saison 2012/2013, sagt Nicole Fetting, Bundesliga-Koordinatorin des VCW. (uf.)

Das Teilnahmeformular gibt es im Internet www.vc-wiesbaden.de, www.klinikfunk.de, www.facebook.de/vcwmaskottchen zudem am Wettbewerbsstand während der Heimspiele des VCW in der Sporthalle am 2. Ring und im Sendestudio von Radio Klinikfunk Wiesbaden.

Auch interessant

Kommentare