Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewinn bei Amnesty-Preis

Ossietzky-Schüler siegen

Sechs Schüler der Carl-von-Ossietzky-Schule haben mit einem Videobeitrag zum Thema Freiheit und Menschenrechte den „Du Kannst“-Wettbewerb von Amnesty International gewonnen. Die Menschenrechtsorganisation hatte gemeinsam mit der Stiftung Lesen Schüler im ganzen Land dazu aufgerufen, sich in Videos und Fotos mit dem Thema Menschenrechte auseinanderzusetzen. Amnesty bekam daraufhin 70 Einsendungen von Schülern aus ganz Deutschland und wählte das Video der Wiesbadener Jugendlichen aus.

Als Sieger des Wettbewerbs sind die Ossietzky-Schüler Mitte November dazu eingeladen, das Amnesty-Generalsekretariat in Berlin zu besuchen und die Menschenrechtsarbeit der Non-Profit-Organisation vor Ort kennenzulernen. (jki.)

Das Gewinnervideo der Ossietzky-Schüler kann man sich im Internet unter www.amnesty-dukannst.de anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare