1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Vom Geld befreit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trickdiebinnen arbeiten mit Magie.

Ein „magisches Ritual“ hatten die beiden vermeintlichen Seherinnen versprochen – am Ende ließen sie dann tatsächlich etwas verschwinden: mehrere hundert Euro Bargeld aus der Brieftasche ihres Opfers.

Wie die Polizei mitteilt, hätten die beiden unbekannten Trickdiebinnen die 37-jährige Frau in der Fußgängerzone angesprochen. Sie behaupteten, auf der Frau laste ein Fluch. Da sich das Opfer tatsächlich schlecht fühlte, habe sie sich von den beiden Täterinnen beeindrucken lassen.

Die angeblichen Seherinnen sagten, sie könnten die Frau von ihrem Fluch befreien – dafür müssten sie aber Geld von ihrem Konto abheben und in eine Serviette einwickeln. Als die Frau der Aufforderung nachkam, hätten die beiden Täterinnen ihr „Ritual“ aufgeführt und dabei das Geld in der Serviette unauffällig gegen wertlose Flyer ausgetauscht.

Erst nachdem die beiden Diebinnen einen „Folgetermin“ vereinbart und sich verabschiedet hatten, habe die Frau das Fehlen des Geldes bemerkt. Weitere Opfer der beiden Trickdiebinnen oder Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0611 / 3452140 bei der Polizei zu melden. (prfs.)

Auch interessant

Kommentare