1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Zug in Frauenstein abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ute Fiedler

Kommentare

Nach Mainz fallen weitere Umzüge in Rhein-Main dem Wetter zum Opfer.
Nach Mainz fallen weitere Umzüge in Rhein-Main dem Wetter zum Opfer. © dpa

Der Frauensteiner Fastnachtsumzug findet nicht statt. Schuld ist das Wetter. Knapp 600 Teilnehmer, fast 40 Zugnummern hätten am Montag eigentlich fröhliche Stimmung verbreiten sollen.

Dass ihm die Entscheidung schwergefallen ist, war Jan Umstädter deutlich anzumerken. „Das Herz hängt schon daran. Aber es bring ja nichts, wenn die Besucher gefährdet sind“, sagte der Vorsitzende der Molsberjer Narr’n gestern gegen 11.45 Uhr. Da war gerade entschieden worden, dass der Frauensteiner Fastnachtsumzug ebenfalls wetterbedingt abgesagt wird – wie zahlreiche andere Umzüge auch.

Knapp 600 Teilnehmer, fast 40 Zugnummern hätten am Montag eigentlich fröhliche Stimmung verbreiten sollen. Mit mehr Zuschauern als sonst hatten die Verantwortlichen gerechnet. „Schließlich waren die anderen Umzüge ja abgesagt worden“, sagt Umstädter. „Sicherlich wären einige der Besucher nach Frauenstein gekommen.“

In den vergangenen Jahren säumten laut Umstädter knapp 10 000 Feierwütige die Strecke durch den Wiesbadener Stadtteil. Noch am Morgen waren die Helfer im Einsatz, um entlang der Zugstrecke alles für die große Sause auf Vordermann zu bringen. Umsonst. Das Wetter machte schließlich auch den Frauensteiner Jecken einen gehörigen Strich durch die Rechnung.

Kurz nach der offiziellen Absage, die laut Umstädter in Abstimmung mit Polizei, Feuerwehr, Deutschen Roten Kreuz und den Organisatoren einstimmig getroffen worden war, wurde mit den Abräumarbeiten begonnen. Gefeiert wurde anschließend trotzdem. Ob der Zug an einem anderen Termin nachgeholt wird, war gestern noch nicht klar. „Darüber müssen wir noch in Ruhe nachdenken.“

Auch interessant

Kommentare