Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unterwegs auf nagelneuen E-Bikes: die neue Fahrradstaffel der Wiesbadener Stadtpolizei.
+
Unterwegs auf nagelneuen E-Bikes: die neue Fahrradstaffel der Wiesbadener Stadtpolizei.

Wiesbaden

Flexibel und wendig in Wiesbaden

Die Kommunale Verkehrspolizei hat jetzt eine vierköpige Fahrradstaffel, die auf E-Bikes unterwegs ist.

Die Kommunale Verkehrspolizei der Stadt Wiesbaden hat jetzt eine vierköpfige Fahrradstaffel. Die zwei Streifen sollen laut Stadt mit vier neuen E-Bikes im Wert von 18 000 Euro für mehr Verkehrssicherheit und bessere Kontrollen sorgen.

In anderen Städten wie Frankfurt oder Köln habe sich gezeigt, wie wirksam eine Fahrradstaffel eingesetzt werden kann. Sie sei eine „sinnvolle und effektive Ergänzung“, wird der Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne) in einer Pressemitteilung der Stadt zitiert. Die Radstreifen könnten flexibel für verschiedene verkehrspolizeiliche Aufgaben eingesetzt werden, auch auf Radwegen und in Fußgängerzonen, die für Räder freigegeben sind. Sie ahnden Parkverstöße und Verstöße im fließenden Verkehr durch Raser, Poser und „Verkehrsrowdies“, sollen dafür sorgen, dass Radfahrer sicherer unterwegs sein können, Fahrradkorsen und Umzüge begleiten, Grünanlagen und Fußgängerzonen überwachen, aber auch am Rhein unterwegs sein. Laut Straßenverkehrsamtsleiter Winnrich Tischel warten von Schierstein bis Kostheim „gerade in der schönen Jahreszeit (...) reihenweise Aufgaben auf die Radstreifen“. Da müsse etwa der Verkehr auf der Maaraue geregelt oder „illegales Befahrens im Bereich Kransand und Reduit“ bekämpft werden. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare