40 000 Euro erbeutet

85-Jährige wird betrogen

Der sogenannte „Enkeltrick“ erfreut sich bei Betrügern großer Beliebtheit – und wurde am Mittwoch einer Dotzheimer Rentnerin zum Verhängnis: 40000 Euro übergab sie einem Unbekannten, der sich laut Polizei als Freund ihres angeblichen Neffen ausgab.

Letzterer hatte zuvor bei der 85-Jährigen angerufen, weil er dringend Bargeld für einen Hauskauf brauchte. Die Dame fiel auf den Schwindel herein – erst die wirkliche Familie der Frau entdeckte den Betrug. (babe.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare