1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Eisstockschießen auf der Platte

Erstellt:

Von: Torsten Weigelt

Kommentare

Mitglieder der Wiesbadener Casino-Gesellschaft beim Eisstockschießen auf der Outdoor Kegelanlage Platte.
Mitglieder der Wiesbadener Casino-Gesellschaft beim Eisstockschießen auf der Outdoor Kegelanlage Platte. © Michael Schick

Die Anlage dient im Sommer als Open-Air-Kegelbahn. Betreiber achten auf Umweltfreundlichkeit: der Strom kommt von zwei Solarpaneelen.

Volle Kanne hierher“, ruft ein Mann. Schon schlittert ein blauer Eisstock über die glatte Bahn und räumt gleich zwei der konkurrierenden roten Stöcke aus dem Weg. „Die Regeln beim Eisstockschießen sind ähnlich wie beim Boule“, erläutert Manfred Weitz. Zwei Gruppen treten gegeneinander an und jede versucht, ihrer eigenen Stöcke möglichst nahe am Ziel, der Daube, einem kleinen beweglichen Plastikteil, zu platzieren.

Dass man sich seit dem vergangenen Jahr auf der Platte im Norden Wiesbadens unweit des Jagdschlosses zum Eisstockschießen treffen kann, ist Weitz und seinem Freund Gernot Wolperding zu verdanken. Beide gehören der Kegelgruppe der Wiesbadener Casinogesellschaft an, dem „ältesten Kegelverein Deutschlands seit 1855“, wie Wolperding betont.

Weil vor zwei Jahren wegen der Corona-Beschränkungen das Kegeln in geschlossenen Räumen nicht möglich war, hatten sie sich auf die Suche nach einer Outdoor-Kegelbahn gemacht. Allerdings war eine solche in der näheren Umgebung Wiesbadens nicht zu finden – und so griffen sie zur Selbsthilfe. Bauingenieur Wolperding entwarf die Pläne, von Januar 2021 an wurde gemeinsam gesägt und gebohrt und im Juni konnte dann die neue Open-Air-Kegelbahn auf der Minigolfanlage des Gasthofes „Jagdschloss Platte“ in Betrieb genommen werden.

Termine Buchen

Geöffnet ist die Eisstockbahn auf der Minigolfanlage des Gasthauses „Jagdschloss Platte“ täglich von 12 bis 20 Uhr.

Wer spielen will , muss allerdings zuvor einen Termin online buchen. Dabei erhält der Gast per E-Mail einen Code für die kleine Hütte, in der sich die Eisstöcke befinden. Eine Stunde kostet 20 Euro, jede weitere Stunde 15 Euro. twe

Buchung und Informationen unter outdoor-kegelbahn-wiesbaden.de

„Wir sind glücklich, dass wir diesen Standort gefunden haben“, sagt Gernot Wolperding. Man habe einen guten Draht zum Inhaber des Gasthofes entwickelt; außerdem ergänze sich das Angebot Minigolf und Outdoor-Kegeln bestens. Jedenfalls im Sommer. Für den Winter 2021/2022 waren Weitz und Wolperding dann auf die Idee gekommen, die Kegel- in eine Eisstockbahn umzurüsten – und sie nicht nur für den Eigenbedarf zu nutzen, sondern auch anderen Interessent:innen zur Verfügung zu stellen. „Wir sind zwar Oldies, aber wir haben das als Start-up aufgezogen“, sagt Gernot Wolperding und lacht. Und nicht nur das. Der 80-Jährige und sein 73 Jahre alter Kompagnon haben sich auch intensiv Gedanken über einen nachhaltigen Betrieb gemacht.

Das Besondere an der Eisstockanlage auf der Platte sei ihre Umweltfreundlichkeit, hebt Manfred Weitz hervor. Als Unterlage dient eine Teichfolie. Diese werde vor dem Spielen mit Wasser benetzt, was das Gleitvermögen der Eisstöcke erhöhe. Zudem kann so auf der Anlage bei jedem Wetter gespielt werden, auch dann, wenn nicht, wie in diesen Tagen, die kalten Temperaturen von sich aus für eine Eisschicht sorgen. Das Wasser wiederum wird in Regenfässern aufgefangen und nach dem Spielen durch eine Rinne zu einem jungen Bergahorn geleitet, den die Casino-Kegler im vergangenen Jahr frisch angepflanzt haben.

Auch Strom wird nicht benötigt, jedenfalls kein externer. Zwei Solarpaneele und eine Batterie sorgen dafür, dass auch bei Sonnenuntergang noch nicht Schluss mit Eisstockschießen sein muss. Sie treiben einen Scheinwerfer an, so dass jeweils bis etwa 20 Uhr gespielt werden kann.

Auch interessant

Kommentare