1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

CSD-Parade in Wiesbaden am 28. Mai

Erstellt:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Auch 2021 wurde gefeiert – trotz der Pandemie.
Auch 2021 wurde gefeiert – trotz der Pandemie. © Michael Schick

Unterstützung gesucht für schwul-lesbische Demo, die ein Zeichen für die Rechte queerer Menschen setzen soll.

Auch in diesem Jahr findet im Rahmen des Wiesbadener Christopher Street Days am 28. Mai eine Demo statt, um ein Zeichen für die Rechte von queeren Menschen zu setzen.

Die Parade durch die Innenstadt stellt den Beginn des CSD dar. Beginnen soll sie um 14 Uhr am Warmen Damm neben dem Staatstheater, wo sich der Zug ab 13.30 Uhr formiert. Nach einer Zwischenkundgebung vor dem Landtag am Schlossplatz wird dann gegen 16 Uhr der Schlachthof erreicht, wo das Sommerfest stattfindet.

Jede Gruppe, die teilnehmen will, muss mindestens einen Ordner oder eine Ordnerin stellen. Das sei nach Angaben des Organisationsteams aufgrund der – möglichen – Auflagen der Ordnungsbehörden „wichtiger denn je“.

Denn in diesem Jahr, heißt es, müsse man mehr Ordner und Ordnerinnen stellen als in den vergangenen Jahren. „Daher sind wir auf jeden Einzelnen und jede Einzelne angewiesen.“

Die Organisator:innen bieten Schulungen in diesem Zusammenhang an, um auf verschiedene Situationen bei der Demo vorbereitet zu sein. Wer daran Interesse hat und sich meldet, erhält eine Powerpoint-Präsentation, die über die Aufgaben bei der zweistündigen Demo informiert.

Wer als Einzelperson an der Demo teilnehmen möchte, muss sich dafür nicht anmelden.

Auch interessant

Kommentare