Chancen verbessern

Auftakt für IHK-Wirtschaftsführerschein

Etwa 600 Schüler der Klassen 8 und 9 aus 15 Schulen in Wiesbaden und Rheingau-Taunus haben sich in diesem Jahr zum IHK-Wirtschaftsführerschein angemeldet – so viele wie noch nie. Seit vier Jahren gibt es bereits das Projekt Wirtschaftsführerschein.

Am gestrigen Dienstag fand die Auftaktveranstaltung im Kurhaus statt, bei der auch das Buch „Was geht mich Wirtschaft an?“ vorgestellt und an die Teilnehmer verteilt wurde.

Beim IHK-Wirtschaftsführerschein sollen die Schüler in den kommenden fünf Monaten wirtschaftliches Grundwissen erwerben. Sie können ihre Talente und Interessen prüfen. Zudem erhalten sie ein Bewerbungs- und Persönlichkeitstraining.

Das Projekt wird von der IHK Wiesbaden finanziert. Die Kosten liegen pro Schüler bei etwa 500 Euro, heißt es in einer Mitteilung. Ziel des Wirtschaftsführerscheins ist es, die mangelnde Ausbildungsreife vieler Jugendliche zu bekämpfen, die immer mehr Ausbildungsbetrieben Sorgen bereite. Bei der Abschlussveranstaltung am 28. Juni werden die Ergebnisse besprochen. (uf.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare