Wiesbaden

Wiesbadens ältester Oldtimer

  • schließen

Zum Tag des rollenden Kulturgutes suchen das Rollende Museum Wiesbaden und das Stadtmuseum gemeinsam Wiesbadens ältesten Oldtimer.

Zu der für Sonntag, 11. September, 11 bis 17 Uhr, angekündigten Eröffnungsfeier des „Stadtmuseums am Markt“, auch „sam“ genannt, plant die Stadt das ganz große Hallo. Nicht nur im unterirdischen Museum soll gefeiert werden, auch das Dern’sche Gelände soll sich in eine historische Schau verwandeln: Das „Rollende Museum Wiesbaden“ und die Initiative Kulturgut nutzen den von ihnen für den 11. September ausgerufenen „Tag des rollenden Kulturgutes“, um eine große Oldtimershow auf die Räder zu stellen.

„Die Oldtimer aus der ganzen Region machen das Herz Wiesbadens zum riesigen Museum und verschaffen dem Stadtmuseum am Markt zusätzliche Aufmerksamkeit zu seiner Eröffnung“, zeigt sich Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz (CDU) in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung erfreut.

Zum Tag des rollenden Kulturgutes suchen das Rollende Museum Wiesbaden und das Stadtmuseum gemeinsam Wiesbadens ältesten Oldtimer. Alle Wiesbadener sind aufgerufen, mit ihrem in Wiesbaden zugelassenen Lieblingsstück bei der Oldtimershow auf dem Dern’schen Gelände zwischen 11 und 17 Uhr vorzufahren. Der älteste rollende Kraftwagen findet seinen Ehrenplatz direkt am Eingang zum Marktkeller und wird zum Abschluss des Festes prämiert.

„Wir sind gespannt, welche Schätze in den Garagen schlummern“, so Herbert Wehner vom Rollenden Museum Wiesbaden und der kommissarische Direktor des Stadtmuseums, Bernd Blisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare