+
Ein paar Gläschen auf dem Schlossplatz, wie hier 2016.

Wiesbaden

Sicher auf dem Weinfest

  • schließen

Die Stadt hat ein neues Konzept für die Rheingauer Weinwoche erarbeitet, Poller und Notfallpläne sollen die Besucher vor Anschlägen und Unwetter schützen.

Tausende Besucher freuen sich schon auf die Rheingauer Weinwoche von Freitag, 10., bis Sonntag, 19. August, auf dem Schlossplatz und dem Dern’schen Gelände. Für einen sicheren Verlauf der Weinwoche haben die Gefahrenabwehrbehörden der Stadt Wiesbaden zusammen mit dem Polizeipräsidium Westhessen sowie der Wiesbaden Marketing Gesellschaft als Veranstalter das bereits in den Vorjahren entwickelte und erprobte Sicherheitskonzept nochmals optimiert, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Wie auch in den vergangenen Jahren werden mobile Betonpoller an verschiedenen Standorten aufgebaut. „Die Betonpoller sollen die Geschwindigkeit eines Lastwagens bei einem möglichen Anschlag deutlich verlangsamen und geben den Sicherheitsbehörden mehr Zeit für Gegenmaßnahmen“, erklärt Bürgermeister und Ordnungsdezernent Oliver Franz (CDU). Neben den Absicherungen gegen Amokfahrten sieht das Sicherheitskonzept noch zahlreiche weitere Maßnahmen vor: „Für den Fall eines Unwetters mit Starkregen oder der Überfüllung des Veranstaltungsgeländes haben wir auch Notfallpläne entwickelt“, erläutert der Ordnungsdezernent.

Die Stadt- und Landespolizei werden zudem ständig mit uniformierten Kräften das Festgelände bestreifen, in diesem Jahr mit gemischten Streifen aus jeweils zwei Kolleginnen und Kollegen der Landespolizei und der Stadtpolizei. Der Veranstalter hat zusätzlich noch einen privaten Sicherheitsdienst beauftragt. Die Einsatzkräfte sind für die Besucherinnen und Besucher jederzeit ansprechbar. jkö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare