+
Monika Müller

Wiesbaden

Plätze schöner machen

  • schließen

Das „Alte Arbeitsamt“ soll abgerissen und die Heuss-Schule neu gebaut werden

Der Quartiersplatz ist zwar seit 2014 neu gestaltet worden und auch die große Sporthalle ist schon lange fertig. Aber der angrenzende Stadtplatz sowie der einige Schritte entfernt liegende Faulbrunnenplatz, die zusammen das Ensemble „Platz der deutschen Einheit“ bilden, sehen nach wie vor heruntergekommen aus. Und das, obwohl längst beschlossen war, auch sie schöner herzurichten. Mit den hässlichen Flecken soll bald Schluss sein. Die Plätze sollen liebens- und lebenswerter werden, hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Das „Alte Arbeitsamt“ am Stadtplatz, das zurzeit von der Elly Heuss-Schule genutzt wird, soll abgerissen und ein Schulgebäude neu errichtet werden. Als drittes ist eine neue Tiefgarage geplant. Damit die Stadtverordneten sich vom Fortgang der Planungen überzeugen können, fordern sie eine dezernatsübergreifende Steuerungsgruppe; sie wollen außerdem quartalsweise informiert werden. Der neue Platz soll auch eine Toilettenanlage erhalten. Geprüft werden soll auch, ob der Platz der deutschen Einheit öfter gereinigt werden könne, denn die Besucher lassen ihren Müll herumliegen und das stört.

Anfang 2019 sollen Baudezernent Hans-Martin Kessler (CDU) zufolge die Ergebnisse aus der Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudie für den Stadtplatz vorliegen. 2020/21 könnten die Bauarbeiten beginnen. Und die Umbauten am Faulbrunnenplatz, wo ein Kiosk und ein Café den Platz auflockern sollen, könnten 2019 schon erfolgen. mre

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare