+
Die Wiesbadener Kliniken wünschen sich eine Medizinfakultät in der Landeshauptstadt.

Wiesbaden

Lotsensystem für Patienten

  • schließen

Sechs Wiesbadener Kliniken wollen künftig enger zusammenarbeiten, um Personal zu gewinnen. Sie wünschen sich eine medizinische Fakultät in der Landeshauptstadt. Gesundheitsdezernent Franz hat eine Dachmarke „Gesundheitsstadt Wiesbaden“ ins Gespräch gebracht.

Die Geschäftsführer von sechs Wiesbadener Kliniken haben sich während eines Treffens darauf verständigt, wichtige Themen, die den Gesundheitsstandort Wiesbaden betreffen, künftig gemeinsam anzugehen, teilt die Stadt mit. Zu dem Gespräch hatte Bürgermeister und Gesundheitsdezernent Oliver Franz (CDU) eingeladen.

„Mein Ziel ist es, Wiesbaden als eine führende Gesundheitsstadt in Deutschland zu positionieren“, sagte Franz. Er plädiert dafür, eine gemeinsame Dachmarke „Gesundheitsstadt Wiesbaden“ zu schaffen. Ein erster Schritt könnte der Aufbau eines Informations- und Lotsensystems sein, das die Leistungen der Kliniken und Ärzte sichtbar macht und Patienten hilft, die bestmögliche fachgerechte Behandlung in Wiesbaden zu erhalten. Franz stellte dafür auch eine Anschubfinanzierung der Stadt in Aussicht.

Die Vertreter der Geschäftsführungen der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken, des St. Josefs Hospitals (JoHo), der Asklepios Paulinen Klinik, der DKD Helios, der Vitos Rheingau gGmbH und von Median NRZ haben drei Themen genannt, bei denen sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können. Wichtigste Aufgabe sei die Fachkräftegewinnung im Bereich der Pflege, Physio- und Ergotherapie aber auch beim ärztlichen Personal. Die Kliniken wünschen sich beispielsweise bezahlbare Wohnungen für ihr Pflegepersonal, um den Standort Wiesbaden attraktiver für Fachpersonal zu machen. Ein weiteres Anliegen der Kliniken ist, eine medizinische Fakultät in Wiesbaden aufzubauen, um die universitäre Ausbildung künftig in der Landeshauptstadt anbieten zu können.

Das dritte Thema betrifft in erster Linie die drei Akutkrankenhäuser Helios HSK, JoHo und die Paulinen Klinik: eine Neuorganisation der Notfallversorgung in Wiesbaden, für die die Landeshauptstadt als Pilot auch Fördermittel einwerben könnte. diu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare