Kurzschluss

Vogel legt Bahn lahm

Kurzschluss verursacht

Ein großer Vogel hat am Güterbahnhof in Wiesbaden einen Kurzschluss ausgelöst und damit den Bahnverkehr für mehr als sieben Stunden lahmgelegt. Das Tier war am Samstag zwischen die Oberleitung und den Stromabnehmer einer Lokomotive geraten, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Montag mitteilte. Dadurch kam es zu einem Kurzschluss, der die Leitung komplett aus der Verankerung riss.

Sechs Reisezüge und sieben Güterzüge konnten nicht weiterfahren bis der Schaden behoben war. Der Vogel – nach Polizeiangaben entweder ein Rabe oder eine Krähe – wurde bei dem Stromschlag getötet. (dpa)

Mehr zum Thema

Kommentare