1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Bürger wollen Kunstmuseum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jochen Dietz

Kommentare

An der Wilhelmstraße 1 in Wiesbaden soll Mäzen Reinhard Ernst mit einem Kunstmuseum aktiv werden. Das ist das Ergebnis einer öffentlichen Beteiligung.

An der Wilhelmstraße 1 sollte ein von Mäzen Reinhard Ernst gestiftetes Kunstmuseum entstehen. Zu diesem Ergebnis kam laut Mitteilung der Stadt der Workshop im Zuge der Bürgerbeteiligung zur Zukunft der innerstädtischen Liegenschaft.

Fünf Vorschläge hatte die Arbeitsgruppe ausgearbeitet, damit am Ende eine vergleichende Wertung möglich wurde. Die Bewertung erfolgte anhand der 26 Kriterien, die in der Auftaktveranstaltung von mehr als 100 Bürgern aufgestellt und gewichtet worden waren. Mögliche Synergien mit dem Nutzungsvorschlag eines Zukunftslabors sollen geprüft werden. Auch verschiedene andere Nutzungsideen, die nun keine Priorität bekamen, seien wertvoll und würden für andere Standorte geprüft werden.

Die Sammlung Ernst habe in einem eigenen Museumsgebäude das Potenzial eines charakteristischen Alleinstellungsmerkmals mit nationaler und internationaler Strahlkraft, so die vorherrschende Meinung in der AG. Kulturpolitisch könne sie an diesem Standort die Bedeutung der Landeshauptstadt als Kunststandort erheblich steigern. Mögliche Synergien mit dem benachbarten Landesmuseum hätten sich bereits abgezeichnet und seien bei Museumsdirektor Alexander Klar auf offene Ohren gestoßen. jo

Auch interessant

Kommentare