1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Bauhaus kommt nach Wiesbaden

Erstellt:

Von: Andrea Rost

Kommentare

Eröffnung des neuen Fachzentrums ist noch in diesem Jahr in Kastel geplant.

Auf der fünf Hektar großen Fläche im Gewerbegebiet Petersweg Ost in Kastel wurde bereits mehrfach umgeplant. Ursprünglich wollte sich dort ein Möbelhaus ansiedeln. Später machte Hornbach Pläne für die Ansiedlung eines Baumarktes, die sich 2019 zerschlugen. Jetzt hat die Baumarktkette Bauhaus ein Großprojekt in Mainz-Kastel in Angriff genommen. Das bestätigte das Unternehmen auf FR-Anfrage.

Bauhaus werde auf einer Grundstücksfläche von mehr als 34 000 Quadratmetern ein modernes Fachzentrum mit nahezu 12 000 Quadratmetern Verkaufsfläche, 15 Fachabteilungen mit Stadtgarten und einer Sortimentstiefe von mehr als 160 000 Produkten eröffnen, teilte ein Sprecher mit. Zusätzlich werde ein fast 5000 Quadratmeter großes und befahrbares Abhollager speziell für großvolumige und sperrige Baustoffe als sogenannte Drive-Arena das Service- und Leistungsangebot im neuen Bauhaus-Fachzentrum abrunden. Vom Bau bis zum späteren Betrieb sollen höchste Standards in Bezug auf Nachhaltigkeit erfüllt werden.

Die Immobilienzeitung hatte als erste über den Fortgang des Projektes berichtet, für das die Immobilien Treuhand Mainz (ITM) als Entwickler verantwortlich zeichnet. Deren Geschäftsführer Reinhard Milferstedt hatte gegenüber der IZ Details zum Grundstückserwerb genannt. Demnach soll sich Bauhaus einen beträchtlichen Teil der Fläche bereits als Eigentum gesichert und vorbereitende Arbeiten eingeleitet haben. Ein weiteres Teilgrundstück habe das Unternehmen per Erbbaurecht von einem privaten Eigentümer erworben. Der Bauhaus-Sprecher wollte diese Angaben nicht kommentieren, bestätigte jedoch, dass der Bauantrag mittlerweile genehmigt sei und man aktuell darauf warte, dass mit den Hochbauarbeiten begonnen werden könne. Die Eröffnung des neuen Fachzentrums sei im Laufe der kommenden Monate geplant.

Für die Baumarktkette Bauhaus ist das Projekt in Kastel der erste Standort in Wiesbaden. Die nächstgelegenen Filialen befinden sich in Mainz, Darmstadt und im Osten von Frankfurt. Kürzlich übernahm die Kette das Bauzentrum Maeusel in Bad Vilbel, das als eigene Filiale im April eröffnet werden soll.

Vor knapp zehn Jahren wollte Bauhaus an der A66 in Hattersheim bereits eine Filiale mit Baumarkt und Gartenfachcenter ansiedeln. Damals war von 18 000 Quadratmetern Verkaufsfläche die Rede. Das Großprojekt scheiterte nach jahrelangem Tauziehen und einem Gerichtsprozess schlussendlich in der Regionalversammlung. Ein Baumarkt dieser Größe sei nicht mit dem Einzelhandelskonzept der Region vereinbar, hieß es zur Begründung. Protestiert hatten nicht nur Hattersheims Nachbargemeinde Kriftel, sondern auch die Main-Taunus-Kreisstadt Hofheim, wo ein Globus-Baumarkt angesiedelt ist, sowie Kelkheim, das einen Toom-Baumarkt hat. mit mre

Auch interessant

Kommentare