1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Autofahrerin stößt mit Zug zusammen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

An einem Bahnübergang zwischen Wiesbaden und Limburg kommt es zum Zusammenprall.
An einem Bahnübergang zwischen Wiesbaden und Limburg kommt es zum Zusammenprall. © ddp

An einem unbeschrankten Bahnübergang der Strecke Limburg-Wiesbaden ist ein Auto mit einem fahrenden Zug zusammengeprallt. Die Fahrerin hat offensichtlich das rote Blinksignal übersehen.

Glück im Unglück hatte am Donnerstag eine 46-jährige Autofahrerin, die an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einer Bahn zusammenstieß. Die Frau wurde nach Angaben der Polizei durch den Aufprall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es bestand jedoch keine Lebensgefahr.

Glück hatten auch die etwa zwölf Insassen der Bahn und der Zugführer, die alle unverletzt blieben. Der Schaden beträgt etwas 16.000 Euro. Nach Zeugenaussagen fuhr die Frau über den Bahnübergang, obwohl das rote Blinklicht leuchtete. Die Bahn, die von Limburg in Richtung Wiesbaden unterwegs war, erfasste den Wagen der Frau am Kotflügel.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto einmal um die eigene Achse gedreht und auf einen Grünstreifen geschleudert. Der Zug konnte später seine Fahrt fortsetzen. Die Bahnlinie war bis 15.10 Uhr gesperrt. (rmu)

Auch interessant

Kommentare