1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Ausländerbeiratswahl am Sonntag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Wiesbaden wird gewählt.
In Wiesbaden wird gewählt. © imago stock&people

Rund 48.000 Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, am Sonntag, 29. November, den Ausländerbeirat zu wählen. Der Wiesbadener Ausländerbeirat besteht seit 1972.

Von Mirjam Ulrich

Am kommenden Sonntag, 29. November, wird zum 13. Mal der Wiesbadener Ausländerbeirat gewählt. Rund 48 000 Frauen und Männer in Wiesbaden sind wahlberechtigt. Die Wahllokale sind an dem Tag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Briefwähler, die ihre ausgefüllten Wahlunterlagen noch nicht abgeschickt haben, sollten dies laut Stadtverwaltung umgehend tun. Zudem besteht die Möglichkeit, vorab persönlich im Wahlamt, Bleichstraße 3, zu wählen. Anträge auf Briefwahl können nur bis Freitag, 27. November, 13 Uhr, gestellt werden.

Der Wiesbadener Ausländerbeirat wurde 1972 gegründet. Er unterstützt Vereine und Organisationen bei der Ausrichtung interkultureller Events sowie Informations- und Fortbildungsveranstaltungen und organisiert diese auch selbst, zum Beispiel das Internationale Sommerfest.

Des Weiteren unterstützt er den muttersprachlichen Unterricht in verschiedenen Sprachen, städtische Integrationsprojekte sowie Studien und Erhebungen zur Lebenssituation von Migrantinnen und Migranten. Außerdem berät er bei ausländerrelevanten Themen und migrationsspezifischen Problemen und vermittelt bei Konflikten. Er setzt sich für Chancengleichheit und den Dialog zwischen Kulturen und Religionen ein.

Auch interessant

Kommentare