Ressortarchiv: Wiesbaden

Wiesbaden

Café Klatsch ist gerettet

Die Solidaritätsparty für das Café Klatsch ist ein voller Erfolg. Mehrere Tausend Euro kommen zusammen. Zum 1. Januar übernimmt der Verein Linksroom als neuer Eigentümer das Café Klatsch.
Café Klatsch ist gerettet
AfD und Alfa treten an

Wiesbaden

AfD und Alfa treten an

Zwölf Parteien und Wählergruppen buhlen in Wiesbaden bei der Kommunalwahl um die Gunst der Wähler. Das Wahlamt muss mehr als 1400 Kandidatenvorschläge prüfen.
AfD und Alfa treten an

Wiesbaden

Kunsteisbahn öffnet heute wieder

Die Henkell-Kunsteisbahn wird schon am heutigen Mittwoch wieder geöffnet sein. Das Leck ist behoben worden.
Kunsteisbahn öffnet heute wieder
VHS kritisiert Stadt

Wiesbaden

VHS kritisiert Stadt

Muss es immer „schneller, höher weiter“ gehen? Mit Skepsis nimmt sich die Volkshochschule im nächsten Halbjahr dieser Frage an. Insgesamt umfasst das Programm mehr als 1000 Veranstaltungen. Die …
VHS kritisiert Stadt

Wiesbaden

Feiern, um zu bleiben

Eine Soliparty für das Café Klatsch im Schlachthof sollen die fehlenden Tausend Euro bringen. Ein Verein will die Immobilie kaufen.
Feiern, um zu bleiben
Sanierungsstau an Schulen

Wiesbaden

Sanierungsstau an Schulen

Mit einem Modellprojekt will Wiesbaden den Sanierungsstau an Schulen abarbeiten. Künftig sollen für ein Projekt gebundene Mittel parallel für mehrere Baumaßnahmen genutzt werden können. Die …
Sanierungsstau an Schulen
Bilder 2015

Wiesbaden

Bilder 2015

Turnhallen werden zu Flüchtlingsunterkünften. Die Hilfsbereitschaft ist enorm. Heftig umstritten ist hingegen der Deal um das Museumsgrundstück.
Bilder 2015

Wiesbaden

Neuer Name für Rhein-Main-Hallen

Aus den Rhein-Main-Hallen soll das Rhein-Main Congress Center Wiesbaden werden. Der Name sei Ergebnis eines Gesamtprozesses. und auf seine Marktrelevanz hin untersucht worden.
Neuer Name für Rhein-Main-Hallen

Wiesbaden

Minigärten rund um Straßenbäume

533 Paten pflegen rund 1000 Baumscheiben und lassen Minigärten rund um das Straßengrün entstehen. 32 Personen stehen auf der Warteliste für 2016. Weitere Interessenten können sich melden.
Minigärten rund um Straßenbäume
Siebeneinhalb Quadratmeter Himmel

Obdachlose in Wiesbaden

Siebeneinhalb Quadratmeter Himmel

Das Diakonische Werk hat sein Wohnwagendorf für wohnungslose Menschen um einige Container erweitert. Denn der Bedarf an Unterkünften ist gestiegen. Zum Konzept des Containerdorfes gehört der …
Siebeneinhalb Quadratmeter Himmel

Wiesbaden

Bäder und Eisbahn schließen

Wer in eines der Wiesbadener Bäder möchte, sollte die geänderten Öffnungszeiten über die Feiertage und zum Jahreswechsel beachte. Auch die Eisbahn ist nur eingeschränkt geöffnet.
Bäder und Eisbahn schließen
Viele Gäste aus dem Ausland

Sternschnuppenmarkt Wiesbaden

Viele Gäste aus dem Ausland

Nach einem verhaltenen Start kam das Geschäft auf dem Sternschnuppenmarkt dann doch in Schwung. An den Buden konnten auch viele Gäste aus dem Ausland begrüßt werden. Die Polizei verzeichnete 25 …
Viele Gäste aus dem Ausland
Kritik an später Information

Wiesbaden

Kritik an später Information

Am Mittwoch sollen die ersten 300 Flüchtlinge ins alte American Arms Hotel einziehen. Die zweite Erstaufnahmeeinrichtung in Wiesbaden bietet Platz für insgesamt 1000 Flüchtlinge.
Kritik an später Information

Wiesbaden

Wechsel in der Geschäftsführung

Klaus Schröter und Wolfgang Sonnek verlassen die Industrie- und Handelskammer. Sonneks Nachfolgerin ist Christine Lutz, die als Geschäftsführerin den Bereich Aus- und Weiterbildung führt. Neuer …
Wechsel in der Geschäftsführung

Wiesbaden

Stück für Stück zum Campus

Das Land Hessen und Fresenius unterzeichnen einen Vertrag. Die Hochschule erhält damit eine Fläche von rund 2667 Quadratmetern für eine Dauer von mindestens 60 Jahren.
Stück für Stück zum Campus
Hund im Wald vergiftet

Wiesbaden

Hund im Wald vergiftet

Eine Frau führt ihren Hund in Wiesbaden im Wald spazieren. Das Tier frisst etwas, muss sich mehrfach übergeben und schließlich eingeschläfert werden. Die Polizei appelliert nun an alle Hundehalte, …
Hund im Wald vergiftet
Zu niedrige Brücken

Wiesbaden

Zu niedrige Brücken

In Wiesbaden werden keine Doppeldeckerbusse eingesetzt. Die FDP wünscht, das Verkehrsmittel zumindest zu testen. Doch dies ist laut Stadt bereits ohne Erfolg geschehen.
Zu niedrige Brücken

Wiesbaden

„Wir wollen keinen Krieg“

Studierende organisieren am Mittwoch, 23. Dezember, einen Spaziergang gegen den deutschen Militäreinsatz in Syrien und dem Irak. Treffpunkt ist um 16 Uhr der Platz der deutschen Einheit.
„Wir wollen keinen Krieg“

Wiesbaden

Mehr Geld gibt es nicht

Die Stadtverordneten wollen die Möglichkeiten zur Unterstützung von Hebammen ausloten. Denn immer mehr Hebammen werfen ihren Job hin. Werdende Mütter müssen lange suchen.
Mehr Geld gibt es nicht

Wiesbaden

Land fördert Stadionumbau

Vom Land gibt es für den vorgesehenen Umbau des Fußballstadions an der Berliner Straße dreieinhalb Millionen Euro. Der Zuschuss deckt fast die Hälfte der Ausbaukosten.
Land fördert Stadionumbau

Wiesbaden

„Letzte Chance vertan“

Die Koalition lehnt den UFW-Antrag zum Grundstück Wilhelmstraße ab. Damit habe sie die „letzte Chance vertan“, kritisiert die UFW-Vorsitzende Susanne Pöpel.
„Letzte Chance vertan“
Im Wald festgefahren

Wiesbaden

Im Wald festgefahren

Ein Ehepaar biegt in Wiesbaden falsch ab, landet im Wald und fährt sich dort fest. Bei der Suchaktion bleiben auch ein Polizeibus und ein Geländewagen der Feuerwehr im Matsch stecken. Erst nach drei …
Im Wald festgefahren
Einträchtig für einen Neubeginn

Wiesbaden

Einträchtig für einen Neubeginn

Nach dem Aus von Folklore plädieren alle Stadtverordneten für eine andere Konzeption. Deutlich wird in der Parlamentssitzung, dass man den Fokus künftig eher auf kleinere Bands legen wolle.
Einträchtig für einen Neubeginn

Wiesbaden

Turnhallen bleiben vorerst frei

Der Druck auf die Stadt hat in punkto Unterbringung von Flüchtlingen hat sich etwas verringert. Die Turnhallen können aus diesem Grund vorerst frei bleiben.
Turnhallen bleiben vorerst frei
Eine Million Euro für Sprachkurse

Flüchtlinge in Wiesbaden

Eine Million Euro für Sprachkurse

Die Stadtverordneten in Wiesbaden verabschieden den Haushalt und stellen Geld für Flüchtlingsunterricht zur Verfügung. Eine Million Euro sind für die Sprachkurse einkalkuliert.
Eine Million Euro für Sprachkurse