Ressortarchiv: Wiesbaden

„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Wiesbaden

„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Stiftungs-Expertin Marie-Luise Stoll-Steffan spricht im FR-Interview über die Macht des Engagements und Strategien der Bürgerstiftungen.
„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Wiesbaden

Seismograph für die Gesellschaft

Wiesbadens neue Filmreferentin Ulrike Stiefelmayer will Meisterstücke und unbekannte Werke zeigen. Ein Erdbeben möchte sie in ihrer neuen Position aber erst einmal nicht auslösen. Die …
Seismograph für die Gesellschaft
Aus für das Stadtmuseum

Wiesbaden

Aus für das Stadtmuseum

Die Fraktionen von CDU und SPD einigen sich auf den Ausstieg aus den bisherigen Plänen zum Bau des Stadtmuseums mit dem Investor OFB. Sie geben damit dem öffentlichen Druck nach, der sich vor allem …
Aus für das Stadtmuseum
Jugendliche bei Brand verletzt

Feuer

Jugendliche bei Brand verletzt

Bei einem Brand in einem Heim für Jugendliche in Wiesbaden sind in der Nacht zum Dienstag fünf Bewohner verletzt worden.
Jugendliche bei Brand verletzt

Wiesbaden

Mann schlägt mit Glasflasche zu

Ein 26-Jährigen ist mit einer Flasche so heftig ins Gesicht geschlagen worden, dass er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Täter flüchtete.
Mann schlägt mit Glasflasche zu

Wiesbaden

„Verträge verstoßen gegen Vergaberecht“

Der Anwalt der Bürgerinitiative „Gemeinwohl hat Vorfahrt“ fordert das Innenministerium auf, den Abschluss eines Mietvertrages zum Stadtmuseum zu untersagen.
„Verträge verstoßen gegen Vergaberecht“
„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Wiesbaden

„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Die Stiftungs-Expertin Marie-Luise Stoll-Steffan spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Macht des Engagements und Strategien der Bürgerstiftungen.
„Man muss nicht tot sein, um Gutes zu tun“

Wiesbaden

Futtermobil hält an der Teestube

An jedem dritten Montag im Monat hält künftig das Auto des Tierheims an der Teestube des Diakonischen Werks an der Schwalbacher Straße. Von 14 bis 16 Uhr gibt der Verein kostenfrei Tierfutter an …
Futtermobil hält an der Teestube

Wiesbaden

Plan für Citypassage

In der Citypassage stehen Veränderungen bevor. Geplant ist, eine Mall aus „Gassen und Höfen“ zu schaffen, die sich an das historische Stadtbild anpassen soll.
Plan für Citypassage
Design und Wundertüten

Wiesbaden

Design und Wundertüten

Auf dem Kreativmarkt „Blaue Orangen“ bieten Künstler handgefertigte Kreationen an. Die Veranstaltung hat die Designerin Lucie Richter im September 2012 ins Leben gerufen, um jungen Designern und neu …
Design und Wundertüten

Wiesbaden

Goetheschüler reden mit

Die Goetheschule in Biebrich ist eine von zehn Modellschulen für Kinderrechte im Rhein-Main-Gebiet. Die Schüler planen eigenständig die Verabschiedung der Viertklässler, weisen Autofahrer vor der …
Goetheschüler reden mit
Ausstieg vom Ausstieg beantragt

Kulturfonds

Ausstieg vom Ausstieg beantragt

Demontage des Stadtmuseum-Finanzplans: Die CDU im Ortsbeirat Mitte und die FDP wollen im Kulturfonds bleiben. Es soll ein Ausstieg aus dem Ausstieg erfolgen.
Ausstieg vom Ausstieg beantragt
„Wir brauchen Konzepte“

HSK Wiesbaden

„Wir brauchen Konzepte“

Michael Drott und Dieter Pohland vom Betriebsrat der Horst-Schmidt-Kliniken fordern die Geschäftsführung im Interview mit der FR zu mehr inhaltlicher Tiefe auf.
„Wir brauchen Konzepte“
Was macht die Gurke am Weihnachtsbaum?

Weihnachtsbräuche

Was macht die Gurke am Weihnachtsbaum?

Der Wiesbadener Pfarrer Jeffrey Myers von der der Evangelischen Marktkirchengemeinde ist der Tradition mit dem Gemüse an Weihnachten auf den Grund gegangen.
Was macht die Gurke am Weihnachtsbaum?

Wiesbaden

„Wir haben keine Geheimnisse“

Die St. Bonifatius-Gemeinde in Wiesbaden legt ihre Finanzen offen. Anlass ist der Skandal im Bistum Limburg um den früheren Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst. Die St. Bonifatius-Gemeinde sieht die …
„Wir haben keine Geheimnisse“
Das Rad will neu erfunden sein

Wiesbaden

Das Rad will neu erfunden sein

Wiesbaden hat eine neue Radverkehrsplanerin. Sie heißt Rosa Jahn. Noch befindet sie sich in einer Orientierungsphase, aber dann möchte sie dafür sorgen, dass sich die Landeshauptstadt an der …
Das Rad will neu erfunden sein

Wiesbaden

Kunst im Speisesaal

Im Bellevue-Saal in der Wilhelmstraße präsentieren Künstler von nah und fern „dialogische Ausstellungen“.
Kunst im Speisesaal
Millionen für Stadtentwicklung

Wiesbaden

Millionen für Stadtentwicklung

Das Land Hessen schenkt der Stadt Wiesbaden zu Weihnachten in diesem Jahr eine Menge Fördergeld für die Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilen. Konkret geht das Geld an den Schelmengraben, die …
Millionen für Stadtentwicklung
Störfeuer aus den eigenen Reihen

Wiesbaden

Störfeuer aus den eigenen Reihen

Kreative und die CDU-Ikone Horst Klee kritisieren die Sparpläne fürs Stadtmuseum – und die CDU ist empört. Klee hat mit seinem Vorstoß Lunte an den Parteifrieden gelegt.
Störfeuer aus den eigenen Reihen
Blaue Hütten für alle

Wiesbaden

Blaue Hütten für alle

Das Design der Buden auf dem Sternschnuppenmarkt ist festgelegt. Sie sind blau, mit goldenen Sternen und Monden verziert. Die Idee stammt von der Marketing Wiesbaden GmbH.
Blaue Hütten für alle

Wiesbaden

Nur Regenwasser wird teurer

Die neuen Abfall-, Abwasser- und Straßenreinigungssatzungen bringen kaum Änderungen. Nur die Entsorgung des Regenwassers wird teurer.
Nur Regenwasser wird teurer

Wiesbaden

Sorgloses Schlittschuhlaufen

Die Henkell-Kunsteisbahn ist vom Regierungspräsidium wieder freigegeben worden. Somit steht auch der ersten, nicht nur bei den Wiesbadener Jugendlichen beliebten Eisdisco am Freitag, 12. Dezember, 18 …
Sorgloses Schlittschuhlaufen
Notbremse beim Stadtmuseum

Wiesbaden

Notbremse beim Stadtmuseum

Magistrat und Aussschüsse in Wiesbaden dürfen den Mietvertrag zum Stadtmuseum mit der OFB noch nicht unterzeichnen.
Notbremse beim Stadtmuseum

Wiesbaden

Höherer Zuschuss für Bäder

Ausschuss billigt eine halbe Million Euro für Sofortmaßnahmen im Thermalbad Aukammtal. Um dieses weiterhin als Flagschiff zu betreiben, müsse sich die Situation aber nachhaltig ändern.
Höherer Zuschuss für Bäder

Wiesbaden

Nutzung auf eigene Gefahr

Die Stadt ist bereit auf Garantien zu verzichten, um die Miete für das geplante Stadtmuseum noch weiter nach unten zu drücken. Nicht mal Google kennt das „Erstverfolgungsrecht“, das sich auch im …
Nutzung auf eigene Gefahr