1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Altes und neues Gesicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

SPD und CDU Wiesbaden wählen ihre Führung

Bei Parteitagen am Wochenende in Wiesbaden hat die SPD Dennis Volk-Borowski zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Die CDU bestätigte ihren Kreisvorsitzenden Horst Klee im Amt.

Stehenden Applaus bekam Arno Goßmann (59), der nach fünf Jahren den Vorsitz der SPD abgab, von den gut 100 Delegierten im Bürgerhaus Kastel. Eher verhalten waren die Ovationen für seinen Nachfolger Dennis Volk-Borowski. Der 34-Jährige hatte die Kampfabstimmung gegen seinen 14 Jahre älteren Kontrahenten Michael David mit 68 zu 36 Stimmen gewonnen. Beide Bewerber präsentierten sich sachlich. Große inhaltliche Unterschiede wurden nicht deutlich. Beide wollen für mehr Beteiligung der Basis sorgen. Volk-Borowski erwägt die Abschaffung des Delegiertensystems und der Parteitage. „Darüber müssen wir diskutieren“, sagte der Politikwissenschaftler und Soziologe.

Die CDU Wiesbaden wählte Horst Klee zum 13. Mal zum Kreisvorsitzenden. Der 72-jährige Landtagsabgeordnete aus Biebrich, der seit 23 Jahren die Partei führt, erhielt beim Kreisparteitag im Bürgerhaus Bierstadt 86,6 Prozent der gültigen Stimmen. Bernhard Lorenz, Vorsitzender der CDU-Rathausfraktion, lobte das Ergebnis als „Rekord in Westhessen“. Zu den ersten Gratulanten gehörte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, die am Kreisparteitag teilnahm und den Parteifreunden über ihre Arbeit berichtete. (byb./miu.)

Auch interessant

Kommentare