Forum Wissenschaft und Kunst

Von Liebe und Computern

Die Veranstaltungsreihe "Forum Wissenschaft und Kunst" im hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst legt dieses Jahr einen Schwerpunkt auf den Computerpionier Konrad Zuse.

Von Mirjam Ulrich

Konrad Zuse, der hessische Computerpionier, wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden. Die Veranstaltungsreihe "Forum Wissenschaft und Kunst" im hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat darum dieses Jahr einen entsprechenden Schwerpunkt.

Die Wanderausstellung "Abenteuer Informatik - Informatik begreifen" der Technischen Universität Darmstadt erklärt die Maschine Computer kinderleicht. Über 20 Experimentierstationen bieten die unterschiedlichsten Erfahrungen mit Informatik. Zum Beispiel simulieren Versuche mit einer Balkenwaage wie ein Computer eine große Datenbank aufräumt.

"Von Pythagoras zum Keyboard - Mathematik in der Musik" heißt der Vortrag von Gabriel Wittum am Donnerstag, 27. Mai, um 19.30 Uhr. Friedrich Christian Delius liest dann am Mittwoch, 16. Juni, 19.30 Uhr, aus seinem Roman "Die Frau, für die ich den Computer erfand". Er erzählt von Zuses Erfindung und seiner Liebe zu Ada Lovelace.

Neu im Programm ist die Brüder-Grimm-Reihe, die deren Leben und Wirken beleuchtet. Zum Auftakt am Dienstag, 17. August, 19.30 Uhr, liest Steffen Martus aus seiner Biografie der beiden Brüder. Welche Bedeutung die Grimm´schen Märchen für Hessen haben, erläutert Ernst Wegener in einem Vortrag am Dienstag, 14. Dezember, 19.30 Uhr.

Das Forum Wissenschaft und Kunst zeigt auch wieder mehrere Ausstellungen. So ist etwa Corinna Krebbers interaktive Ausstellung "Networks/ Vermessung der Welt" noch bis Dienstag, 11. Mai, zu sehen. Zur Finissage präsentiert sich "Das Lyrikprojekt", eine Theaterperformance der Werner-von-Siemens-Schule. (miu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare