+
Ein Lotto-Schein wird ausgefüllt.

Unbekannter Glückspilz

77.777 Lotto-Euro warten auf ihren Besitzer

Ein Lotto-Spieler hat seinen Tipp-Schein in Wiesbaden abgegeben, einen hohen Betrag gewonnen - und sich seitdem nicht mehr gemeldet.

Seit mehr als zwei Monaten ist ein unbekannter Lottospieler um 77.777 Euro reicher - das Geld aber wartet immer noch auf den neuen Besitzer. Der unbekannte Glückspilz hatte den Lottoschein im Wiesbadener Westend abgegeben, sagte eine Sprecherin von Lotto Hessen am Freitag. Auf dem Tippschein war die Zusatzlotterie Spiel 77 angekreuzt - und da stimmten bei der Ziehung am 3. November sechs der sieben Endziffern.

Da anonym gespielt wurde, muss sich der Gewinner oder die Gewinnerin mit der Spielquittung melden. Zwar können Gewinne drei Jahre lang geltend gemacht werden, in der Regel vergehen allerdings nur wenige Tage, bis Lottogewinner ihre Spielquittung vorlegen.

„Wir möchten daher alle Wiesbadener Tipper sensibilisieren, ihre alten Spielquittungen durchzusehen, falls sie Anfang November 2018 ohne Einsatz ihrer Kundenkarte getippt haben“ sagte Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer von Lotto Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare