1. Startseite
  2. Rhein-Main

Wiesbaden sucht Dienstleister für Leihräder

Erstellt:

Von: Madeleine Reckmann

Kommentare

Das Verleihsystem Mein Rad hat Eswe im Frühjahr aufgegeben. Jetzt wird ein neuer Dienstleister gesucht.
Das Verleihsystem Mein Rad hat Eswe im Frühjahr aufgegeben. Jetzt wird ein neuer Dienstleister gesucht. © Michael Schick

Verkehrsunternehmen will Betriebsführung selbst übernehmen. Nur E-Bikes sind geplant.

Im Mai hat Wiesbadens Mobilitätsdienstleister Eswe-Verkehr sein Fahrradausleihsystem „Mein Rad“ wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit eingestellt. Damals gab es nur noch 1800 Ausleihen im Monat. Jetzt sucht das Unternehmen einen neuen Dienstleister für den Verleih. Eswe-Verkehr wolle jedoch die Betriebsführung unter die eigenen Fittiche nehmen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Ein neuer Partner soll bereit sein, perspektivisch weitere Mobilitätsangebote aufzunehmen. Gedacht werde etwa an elektrifizierte Lastenräder oder E-Tretroller, heißt es. Am Ende solle ein integriertes Gesamtkonzept für die Mikromobilität in der Landeshauptstadt entstehen.

„Im ersten Schritt wollen wir erreichen, dass für alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener ein attraktives Fahrradvermietsystem aufgebaut wird, dass den Anforderungen seiner Nutzer auch gerecht wird“, sagte Simon Lietz, der gemeinsam mit Lukas Schmitt bei Eswe-Verkehr die Projektleitung übernimmt.

Attraktiv heiße, dass es viele Mieträder an den Stationen gebe und sie einfach via App zugänglich seien. Das Fahrradvermietsystem soll für die letzte und erste Meile den öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen. Geplant ist, dass ausschließlich E-Fahrräder angeboten werden. Die Verleihstationen des alten Systems sollen in das neue integriert werden.

Qualität kontrollieren

Eswe-Verkehr will die Betriebsführung übernehmen, um die Qualität der Fahrzeuge, die Verfügbarkeit und den Kundenservice besser bestimmen und kontrollieren zu können. Der neue Dienstleister soll nur für das operative Geschäft zuständig sein, also die Fahrräder bereitstellen und warten.

Ziel ist es, mit dem neuen Fahrradausleihsystem so bald wie möglich zu beginnen. Allerdings sei der Projektleitung aber auch das zurzeit schwierige Marktumfeld bewusst, räumen die Verantwortlichen ein. Es könnte also doch etwas länger dauern.

Wie das Mobilitätsangebot künftig heißen soll, steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass es als Wiesbadener Produkt unter einer neuen Submarke von Eswe-Verkehr aufgesetzt wird. mre

Auch interessant

Kommentare