Bad Vilbel

Zuschuss für Hessentag in Bad Vilbel

Der Wetteraukreis unterstützt die Stadt mit 500 000 Euro für das große Landesfest.

Der Wetteraukreis unterstützt die Stadt Bad Vilbel mit einer halben Million Euro für den Hessentag im kommenden Jahr. Laut einer Mitteilung aus Friedberg hat Landrat Jan Weckler in Bad Vilbel Bürgermeister Thomas Stöhr (beide CDU) und dem städtischen Hessentagsbeauftragten Claus-Günther Kunzmann den symbolischen Scheck übergeben.

Der Hessentag sei nicht nur ein Projekt der ausrichtenden Stadt, sondern immer auch eine Chance für den Landkreis. „Über die Unterstützung freuen wir uns daher sehr“, so Stöhr. Und Landrat Jan Weckler ist sich in der Mitteilung sicher:

„Die Quellen- und Festspielstadt Bad Vilbel wird im kommenden Jahr ein hervorragender Gastgeber für alle Hessen und viele Menschen aus anderen Bundesländern sein. Das Team um den Hessentagsbeauftragten Claus-Günther Kunzmann wird es gewiss schaffen, das Motto des Hessentags zu verwirklichen und Hessen auf die Bühne zu bringen. Dies unterstützen wir gern auch finanziell“, so Weckler.

Der Wetteraukreis selbst werde sich etwa im Rahmen der Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ und mit weiteren Projekten am Hessentag beteiligen und sich von 5. bis 14 Juni kommenden Jahres den prognostizierten eine Million Besucherinnen und Besuchern vorstellen, heißt es. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare