Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kommentar

Wortreicher Rückzug

  • Detlef Sundermann
    VonDetlef Sundermann
    schließen

Knapp vier Wochen hat Sozialdezernent Oswin Veith (CDU) geschwiegen, Anfragen ignoriert. Die Gerüchteküche um die Schließung der sozialen Dienste brodelte

Knapp vier Wochen hat Sozialdezernent Oswin Veith (CDU) geschwiegen, Anfragen ignoriert. Die Gerüchteküche um die Schließung der sozialen Dienste brodelte derweil immer heftiger. Veith hat seine schlechte Nachricht solange auszusitzen versucht, wie es nur geht, und damit Kommunen und vor allem die Betroffenen im Ungewissen gelassen. Nun macht er wortreich die Zeitungen für die Verunsicherung verantwortlich, weil diese Vertreter der betroffenen Kommunen zu den Spekulationen befragten. Dort lebt die Klientel der Fachstellen, sie kennen die Nöte. Doch Veith drückte sich in den vergangenen Wochen um ein klares Wort in der Öffentlichkeit. Ein Zeichen mangelnder politischer Verantwortung.

Was der CDU-Mann seit gestern als Neustrukturierung bezeichnet, liest sich zwischen den Zeilen als Rückzug aus der Fläche. Für Bad Vilbel und Karben mag es noch Sprechstunden geben. Doch in welchem Maße? Nebulös ist auch die Ankündigung vom Umzug in zwei Monaten. Nur wohin? Sind diese und andere Fragen ein Zeichen, dass Veith noch unangenehme Nachrichten in petto hat?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare