Wölfersheim

Wölfersheim: Hündin stirbt nach Tortur

  • schließen

Die Schäferhund-Mix-Hündin wurde am Waldrand angebunden. Dort muss sie tagelang ohne Futter und Wasser ausgeharrt haben.

Bereits am vergangenen Freitag hat ein Passant gegen 13 Uhr am Waldrand zwischen Wölfersheim und Berstadt einen Hund entdeckt, der an einem Baum angebunden war.

Wie die Polizei erst am Donnerstag berichtet, wiesen die Lauf- und Kratzspuren rund um den Baum darauf schließen, dass das Tier dort schon längere Zeit, möglicherweise tagelang ohne Wasser und Futter angebunden war. Die Polizei brachte die etwa zehn Jahre alte Schäferhund-Mix-Hündin in die Obhut des Tierheims.

Wölfersheim: Hündin musste eingeschläfert werden

Sie musste dort jedoch inzwischen wegen ihres Gesundheitszustands durch die qualvolle Aussetzung eingeschläfert werden, so die Polizei. Die Ermittler in Friedberg bitten nun unter Telefon 06031-6010, um Hinweise: Wem gehörte die Hündin? Wer setzte sie aus?

Der Auffindeort befindet sich an der Bundesstraße 455 zwischen Wölfersheim und Berstadt, etwa 100 Meter von der Fahrbahn entfernt. Die Hündin war mit einer braunen Lederleine angebunden. (jo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare