Wetterau

Wasser entnehmen verboten

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Die Wasserführung in den oberirdischen Gewässern der Wetterau ist in den vergangenen Wochen stark zurückgegangen. Das hat Folgen.

Wegen der anhaltenden Trockenheit hat Landrat Jan Weckler (CDU) eine Allgemeinverfügung erlassen, die die Wasserentnahme aus Oberflächengewässern ab sofort untersagt, teilt die Kreisverwaltung mit. 

„Was wir brauchen, ist ergiebiger Regen über mehrere Tage, der den Wasserhaushalt wieder ausgleicht“, so Weckler. Der sei aber nicht in Sicht. 

Die Wasserführung in den oberirdischen Gewässern der Wetterau sei in den vergangenen Wochen stark zurückgegangen, manche Bäche zu Rinnsalen geschrumpft. Deshalb führe eine zusätzliche Belastung durch Wasserentnahmen sowohl im Einzelfall als auch in der Summe zu einer erheblichen und weitreichenden Beeinträchtigung des Ökosystems Fließgewässer, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare