Bad Nauheim

Trio soll Lösung finden

  • Andreas Groth
    vonAndreas Groth
    schließen

Wo sich am Sprudelhofs neue Parkplätze schaffen lassen, bleibt strittig. Nach einem Briefwechsel mit Jörg-Uwe Hahn hat Minister Boris Rhein einen Vorschlag gemacht.

Wie am Sprudelhof in Bad Nauheim zusätzliche Parkplätze geschaffen werden können, soll ein Spitzengespräch unter Landespolitikern klären. Dies habe Hessens Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU) vorgeschlagen, teilte der Vilbeler Landtagsabgeordnete Jörg-Uwe Hahn (FDP) gestern mit. Demnach sollen Finanzstaatssekretärin Bernadette Weyland (CDU), zugleich Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Sprudelhof, Kunststaatssekretär Ingmar Jung (CDU) und der Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Markus Harzenetter, gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Gegen die von der Stadt und der Stiftung Sprudelhof bevorzugte Erweiterung des nahegelegenen Parkdecks hat die Landesdenkmalpflege seit längerer Zeit Bedenken. Angesichts des geplanten Thermenneubaus in der Nähe schlug sie eine städtebauliche Analyse vor, die die Umgebung einbezieht. Zusätzliche Parkplätze hat der Sprudelhof nötig, weil sich die Nutzung einiger Badehäuser ändert und mit mehr Besuchern zu rechnen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare