Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Friedberg

Spuren der Revolution

Der Freiheitsdichter Georg Büchner wäre im kommenden Jahr 200 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass ist eine Reihe von Veranstaltungen geplant - Friedberg eilt dem Jubiläum voraus und führt schon jetzt auf die Spuren der Vormärz-Revolutionäre.

Der Freiheitsdichter Georg Büchner wäre im kommenden Jahr 200 Jahre geworden. Eine ganze Reihe von Veranstaltungen ist geplant. Friedberg eilt dem Jubiläum voraus: Dort bietet die Kulturregion Frankfurt-Rhein-Main schon am Samstag eine Veranstaltung an. Der Friedberger Historiker Hans-Helmut Hoos führt auf die Spuren der Friedberger Vormärz-Revolutionäre.

Der Apotheker Theodor Trapp gehörte in Friedberg zu den engen Weggefährten Georg Büchners und Ludwig Weidigs. Der Butzbacher Pfarrer Weidig hatte mit Büchner die Revolutionsschrift „Hessischer Landbote“ („Friede den Hütten, Krieg den Palästen“) herausgegeben.

Das einstige Zisterzienserkloster Kleine Klostergasse 16 in Friedberg war ab 1817 Kaserne und wurde später auch als Gefängnis für die Revolutionäre des Vormärz genutzt. Trapp saß hier 1834 ein, Weidig 1835.

„Georg Büchner und alles seine Weggefährten waren wichtige Vorkämpfer für Demokratie und Meinungsfreiheit, gegen Willkür und staatliche Unterdrückung“, würdigt Landrat Joachim Arnold (SPD) das Wirken der Revolutionäre. (ieb.)

Die Führung auf den Spuren der Friedberger Vormärz-Revolutionäre ist am Samstag, 20. Oktober. Treffpunkt ist um 14 Uhr das Wetterau-Museum, Haagstraße 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare