Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Nauheim

Selbstbedienung in der Bibliothek

Leser können Ausleihe selbst verbuchen.

In der Stadtbücherei können die Leser nun ihre Ausleihe selbst verbuchen. Wie die Stadt jetzt mitteilte, wurde die Bibliothek dafür auf die Technik Frequency Identification Radio umgestellt, kurz Rfid. Die Leserinnen und Leser können damit sämtliche Medien wie Bücher, CDs oder DVDs zur Ausleihe an einem Selbstbedienungsterminal verbuchen. Die Rückgabe erfolgt weiterhin an der Servicetheke.

Um das Self-Service-System aufzubauen, haben die Mitarbeiter rund 41 000 Medien bearbeitet und zum Teil mit zuvor programmierten, elektronischen Etiketten versehen. Aber nicht nur die Mitarbeiter haben dafür laut Mitteilung Sondereinsätze geleistet. Es gab auch Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern.

Kunden hätten den Vorteil, dass sie die Medien schneller selbst verbuchen könnten und Wartezeiten umgehen könnten, betont Bürgermeister Armin Häuser (CDU). So seien allein im August 11 660 Medien ausgeliehen oder die Ausleihe verlängert worden. Bei 22 Öffnungstagen seien das 530 Entleihungen und Verlängerungen am Tag, rechnet Häuser vor.

Laut einer Sprecherin der Stadt sind durch die neue Technik keine Arbeitsplätze wegrationalisiert worden. (pz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare