Tourismus

Rundgang in Bad Vilbel mit dem Nachtwächter

  • schließen

Der Geschichtsverein startet am Wochenende die Saison der Stadt- und Kostümführungen.

Der Bad Vilbeler Verein für Geschichte und Heimatpflege startet am kommenden Wochenende die Saison seiner fest terminierten öffentlichen Stadt und Kostümführungen.

Los geht es laut seiner Mitteilung am Samstag, 16. Februar, 18 Uhr, am Brunnen- und Bädermuseum, Marktplatz 3, mit einer Nachwächterführung.

Der Nachtwächter sichert und schützt die nächtliche Stadt, deren brave Bewohner von lichtscheuen Gestalten bedroht werden, heißt es in der Ankündigung.

Er führt die Teilnehmer der Führung in dunkle, spannende und geheimnisvolle Ecken von Bad Vilbel und erzählt über seine Hellebarde, geheime Kennzeichen an Häusern und von Hühnerdieben.

Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden und kostet 5 Euro pro Teilnehmer, die Hälfte für Schüler und Studenten, für Kinder unter zehn Jahren ist sie kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiter geht es direkt am Sonntag, 17. Februar. Dann startet um 15 Uhr eine kostenlose Führung durch das Brunnen- und Heimatmuseum, die sich insbesondere mit dem Mineral- und Heilwasser beschäftigt, das die Stadt in den vergangenen 150 Jahren maßgeblich geprägt hat.

Mit der wachsenden Brunnenindustrie entstanden Arbeitsplätze, das Stadtbild veränderte sich und die ersten Kurgäste schlenderten durch die Stadt, der Kurpark entstand, aus dem Volkshaus wurde das Kurhaus. Diese Geschichte ist im Museum aufgearbeitet und dokumentiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare