Nidda

Pfefferspray gefunden

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Nachdem Reizgas an der Berufsschule 40 Schüler verletzte, geht die Polizei nun davon aus, dass Pfefferspray die Ursache war. Die Beamten untersuchen nun Spuren.

An der Berufsschule in Nidda, an der am Dienstag vermutlich Reizgas versprüht wurde, hat die Polizei Pfefferspray gefunden. Wie die Polizei mitteilt, wird das Spray jetzt auf Spuren untersucht. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Schüler mit dem Spray hantierte und so die 40 Schüler verletzte. Sie erlitten Reizungen der Atemwege. Hinweise zur Tat gehen an die Kriminalpolizei, Telefon 06031 / 60 10. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare