Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Vilbel

Neue Bäume pflanzen

Plan: Nur noch bei Neubauten oder Sanierungen.

Die Stadtverordneten werden sich am kommenden Dienstag, 20. September, mit dem Pflanzen von Bäumen im Stadtgebiet befassen. Laut einer Magistratsvorlage sollen künftig nur noch dann Bäume gepflanzt werden, wenn an der betreffenden Stelle neu gebaut oder Straßen oder Plätze grundhaft saniert werden. Bäume auf bereits bestehenden Flächen zu pflanzen sei zu teuer, so der Erste Stadtrat Sebastian Wysocki (CDU) in einer Mitteilung.

Hintergrund ist die sogenannte FLL-Richtlinie der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau. Diese wurde laut Mitteilung 2011 auf Antrag der Fraktion der Grünen von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Die Richtlinie schreibt zum Beispiel für jeden Baum eine bestimmte Menge freies Erdreich für den Anfang der Wachstumszeit vor.

Über die Anpflanzungen von neuen Bäumen hatte es in den vergangenen Jahren wiederholt Streit gegeben. Besonders die Grünen hatten moniert, dass es davon zu wenige gäbe. (pz)

Die Stadtverordnetenversammlung ist am Dienstag, 20. September, 18 Uhr im Kultur- und Sportforum Dortelweil, Dortelweiler Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare