1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wegen eines Kabelschadens ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Großausfall des Telefonnetzes in Bad Vilbel gekommen. Gegen 16 Uhr standen die Telefone still und das kabelgebundene Internet funktionierte nicht mehr. Kurz nach 16 Uhr war der Schaden provisorisch behoben, die Suche nach der Ursache dauerte an. (ieb.)

Großausfall des Telefonnetzes

Wegen eines Kabelschadens ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Großausfall des Telefonnetzes in Bad Vilbel gekommen. Gegen 16 Uhr standen die Telefone still und das kabelgebundene Internet funktionierte nicht mehr. Kurz nach 16 Uhr war der Schaden provisorisch behoben, die Suche nach der Ursache dauerte an. (ieb.)

Schuldenbremse verzögert Straßenbau

Wenn die Schuldenbremse in Bund und Land „nunmehr Schritt für Schritt umgesetzt wird, dann kommt es natürlich auch zu mitunter schmerzhaften Verzögerungen zum Beispiel beim Straßenbau“, erklärt der Wetterauer CDU-Politiker und Präsident des Hessischen Landtages Norbert Kartmann. Er reagiert damit auf die Kritik des Wetterauer Landrates Joachim Arnold (SPD) an der Verzögerung des Baues der Ortsumgehung Wöllstadt der B3. Die SPD habe die Schuldenbremse in Bund und Land mitgetragen, betont Kartmann. Wäre es nicht zu Verzögerungen beim Bau der Ortsumgehung Friedbergs gekommen, dann wäre die Wöllstadter Umgehung „längst im Bau“, meint Kartmann und spricht von „rot-grünen Spätfolgen“. Die Bürgerinitiative Ortsumgehung Wöllstadt - Jetzt“ demonstriert heute, Freitag, 16. September, gegen die Verzögerung des Baues des Straße. Beginn ist um 15 Uhr am Judenfriedhof an der B3 zwischen Ober-Wöllstadt und Friedberg. (ieb.)

„BÜD“ wieder als Autokennzeichen?

Die „Initiative Kennzeichenliberalisierung“ befragt bundesweit Bürger nach ihren Wünschen für Kraftfahrzeugkennzeichen. Als positives Beispiel führt die Initiative an, dass Hanau durch das Kennzeichen HU, das übrige Kreisgebiet aber durch MKK repräsentiert wird. Für Büdingen bringt sie das einstige Kennzeichen „BÜD“ ins Spiel. Am Samstag, 24. September, will sie ab 9.30 Uhr auf dem Gallusmarkt in der Büdinger Altstadt Bürger nach ihren Kennzeichenwünschen befragen. Bundesweit seien bereits 25000 Personen in 111 Städten befragt worden. 73 Prozent davon hätten sich für die Rückkehr zu den alten Autokennzeichen ausgesprochen. (ieb.)

Traktoranhänger umgekippt

Der Anhänger eines Traktors ist am Mittwoch gegen 12.15 Uhr auf der Friedberger Straße in Höhe eines Einkaufmarktes umgekippt, berichtet die Polizei. Aus dem auf der Seite liegenden Hänger sei sehr viel Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen. Durch die schnelle Reaktion des Fahrers und der Feuerwehr habe eine Verunreinigung des Grundwassers verhindert werden können. Die Feuerwehr beseitigte die Flüssigkeit durch ein Bindemittel. Die Friedberger Straße war in dieser Zeit einseitig gesperrt. (ieb.)

Auch interessant

Kommentare