Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichten

. Auf der Bundesstraße 521 bei Büdingen-Rohrbach hat sich am Freitagabend gegen 23.20 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Das Opfer ist eine junge Frau aus Wölfersheim, die mit ihrem Wagen aus Düdesheim kommend Richtung Büches unterwegs war. Wie die Polizei vermutet, kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurse ins Schleudern, fuhr über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Dabei verletzte sich die 19-Jährige so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle starb. (pam.)

Junge Frau stirbt bei Verkehrsunfall

. Auf der Bundesstraße 521 bei Büdingen-Rohrbach hat sich am Freitagabend gegen 23.20 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Das Opfer ist eine junge Frau aus Wölfersheim, die mit ihrem Wagen aus Düdesheim kommend Richtung Büches unterwegs war. Wie die Polizei vermutet, kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurse ins Schleudern, fuhr über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Dabei verletzte sich die 19-Jährige so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle starb. (pam.)

Bürgerforum zumThema Haushalt

. Bürgermeister Detlef Brechtel (parteilos) will im Januar zu einem „Bürgerforum Haushalt“ einladen. Noch vor der abschließenden Beratung des Etats im Parlament will er den Bürgern dort das Zahlenwerk vorstellen und Vorschläge und Anregungen entgegen nehmen. Die finanziellen Spielräume der Kommunen würden abnehmen. Die Städte und Gemeinden hätten ein Glaubwürdigkeitsproblem, „weil gut gemeinte politische Ziele immer weniger finanzierbar sind“. Ziel des Haushaltsforums sei es, die Bürger in die wesentlichen Entscheidungsprozesse einzubeziehen und zu verdeutlichen, dass das Machbare vom Wünschenswerten getrennt werden müsse. (ieb.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare