Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Karben

Mann stirbt bei Sturz von Scheunendach

Ein 40-jähriger Mann stürzt vom Dach einer Scheune in Karben sieben Meter in die Tiefe und stirbt wenig später noch an der Unglücksstelle.

Bei einem Sturz von einem Scheunendach ist am Dienstag in Karben im Wetteraukreis ein Mann aus Niddatal ums Leben gekommen. Der 40-Jährige fiel bei dem Arbeitsunfall aus sieben Metern in die Tiefe und zog sich schwerste Verletzungen zu, wie die Polizei in Friedberg mitteilte. Er starb eine Stunde später an der Unglücksstelle.

Ersten Ermittlungen zufolge sollte das Scheunendach neu eingedeckt werden. Daran arbeitete der Firmenmitarbeiter, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf das Vordach fiel. Vermutlich durch den Aufprall wurde eine Zementplatte durchbrochen und der Mann stürzte etwa sieben Meter tief auf den Boden. In die Ermittlungen wurden das Amt für Arbeitsschutz und die Berufsgenossenschaft eingeschaltet. (dapd/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare