Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Villa Kosmos in der Bahnhofstraße 52 in Groß-Karben wohnen elf junge Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren.
+
In der Villa Kosmos in der Bahnhofstraße 52 in Groß-Karben wohnen elf junge Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren.

Karben

Kosmos der Unterstützung

  • Andreas Groth
    VonAndreas Groth
    schließen

Das Berufsbildungswerk Südhessen bietet ein neues Jugendhilfe-Programm an. Ziel ist es, Jugendhilfe und berufliche Orientierung zu verbinden.

Das Berufsbildungswerk Südhessen (bbw) ist bekannt dafür, dass es jungen Menschen mit Behinderung, psychischer Erkrankung und sozialer Benachteiligung die Möglichkeit gibt, einen Beruf zu erlernen. Seit einiger Zeit hat das bbw noch ein weiteres Angebot. Es nennt sich „WeltRäume – Hilfen zur Erziehung unter dem Dach des bbw Südhessen“. Ziel ist es, Jugendhilfe und berufliche Orientierung zu verbinden. „Der Schwerpunkt liegt auf der Persönlichkeitsentwicklung“, sagt bbw-Geschäftsführerin Renée Eve Seehof.

Elf Wohnplätze gibt es in dem neuen Programm zurzeit für junge Menschen. Seit September leben sie in der Villa Kosmos in der Bahnhofstraße in Groß-Karben – und nicht im Wohndorf auf dem bbw-Gelände. Das ist Teil des Systems. Sie sollen eingebunden sein in das Leben im Ort zwischen Schwimmbad, Kino und Supermarkt.

Die Leiterin des WeltRäume-Projektes, Katja Gast, spricht von „Sozialraumorientierung“. Es sind Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren aus ganz Deutschland. Sie hätten unterschiedliche psychische Erkrankungen, familiäre Probleme oder schwierige Schulkarrieren, zum Teil mit Mobbing-Erfahrung, so Gast.

Insgesamt sechs Pädagogen und eine Hauswirtschafterin kümmen sich im Schichtdienst um die Bewohner – rund um die Uhr. Im Fokus stehen junge Menschen mit Schulängsten bis hin zu Schulverweigerern. Unter anderem individuell gestaltete Projekttage sollen ihnen diese Ängste nehmen, damit sie wieder zu Schule gehen können. Bei zwei sei das schon geglückt, sagt Gast.

Großen Wert legt das bbw bei dem neuen Angebot auf die berufliche Orientierungshilfe. In der Einrichtung am Heroldshain gibt es zahlreiche Möglichkeiten, beruflich etwas auszuprobieren und Basisqualifikationen zu erwerben. „Wir können Jugendliche zielgerichtet dabei fördern, ihre Berufswegeplanung selbst zu bestimmen“, sagt Gast.

Die Verbindung von Erziehung und beruflicher Orientierung sei einzigartig in der Region, sagt bbw-Geschäftsführerin Seehof. Selbst deutschlandweit gebe es nur wenige Organisationen mit einem vergleichbaren Angebot. „Wir sind von Anfragen überrannt worden“, berichtet bbw-Abteilungsleiter Bernhard Altert.

Im Mai oder Juni wird das bbw in Bad Vilbel-Dortelweil weitere Wohngruppen eröffnen, im früheren Hotel Lenz in der Oberurseler Straße. Insgesamt 22 Plätze für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen wird es dort geben. Alle sind in Einzelzimmern untergebracht.

Auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen in den dortigen Gruppen dann ein neues Zuhause finden. Neun bis zehn könnten es laut Altert sein. Ein Vorteil, dort mit deutschen Jugendlichen zu leben, sei das schnelle Erlernen der Sprache. Im Sommer will das bbw am neuen Standort ein Fest feiern, um sich der Bevölkerung vorzustellen.

Wie die neue Unterkunft im Vilbeler Stadtteil heißen wird, ist noch unklar. Fest steht aber, dass der Name wieder aus der Astronomie kommt – wie Kosmos. „Die Wohngruppen sollen nach Sternen und Planeten benannt werden“, sagt Seehof. Das symbolisiere, was das bbw mit „WeltRäume“ wolle: eine Perspektive eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare