+
Symbolbild: Bei einem Wohnhausbrand in der Wetterau ist ein Schaden von einer halben Million Euro entstanden.

Bewohner können sich retten

Ursache weiterhin unklar: Halbe Million Euro Schaden bei Brand eines Wohnhauses

Beim Brand eines Wohnhauses in Kefenrod-Hitzkirchen ist ein Sachschaden von etwa einer halben Million Euro entstanden. Alle Infos.

Update, 28. Mai, 16.36 Uhr: Nach dem Wohnhausbrand in der Wetterau am vergangenen Wochenende ist die Ursache des Feuers auch am Dienstag noch unklar. Die Brandermittlungen seien noch im Gange, teilte die Polizei in Friedberg mit. 

Bei dem Feuer in Kefenrod-Hitzkirchen war ein Schaden von rund einer halben Million Euro entstanden. Die Flammen zerstörten eine Garage und beschädigten das Wohnhaus sowie drei Autos. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Erstmeldung, 26. Mai, 11.29 Uhr: Kefenrod - Wie die Polizei mitteilte, verhinderte die Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag bei dem Einsatz im Wetteraukreis ein komplettes Niederbrennen des Gebäudes. Die Flammen zerstörten eine Garage und zogen das Haus sowie drei Autos in Mitleidenschaft. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Ursache des Brandes war zunächst ungeklärt.

dpa

Lesen Sie auch:

Kleinflugzeug stürzt ab: Frau stirbt, Pilot in Lebensgefahr

Bei dem Absturz eines Ultraleichtflugzeuges im Kreis Limburg-Weilburg kommt eine Frau ums Leben. Der Pilot wird zudem lebensgefährlich verletzt.

19-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand

Eine junge Frau ist nach einem Wohnungsbrand in Herborn (Lahn-Dill-Kreis) gestorben. Die Polizei ermittelt in der Brandursache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare