1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Karben

Wohnung auf Aussiedlerhof ausgebrannt

Erstellt:

Kommentare

Die Karbener Feuerwehr meldet zwei größere Einsätze: Am Freitagabend ist sie zum Brand eines Wohncontainers auf den Aussiedlerhof Gauterin in Petterweil ausgerückt. Die Feuerwehren aus Okarben, Karben Mitte und Kloppenheim wurden gegen 22.30 Uhr alarmiert, wie Einsatzleiter war Roland Emmerich sagte. Da dichter Qualm aus einer Wohnung drang und sich die Wasserversorgung schwierig gestaltete, wurden die Feuwerwehren aus Rendel und Burg-Bräfenrode nachalarmiert.

Zudem wurde die Feuerwehr Bad Nauheim mit Atemschutz angefordert. Der Container-Bewohner hatte Löschversuche unternommen, wobei er sich eine Rauchgasvergiftung zuzog. Er wurde vom Notarzt behandelt und vom Rettungswagen in eine Spezialklinik gebracht. Das Löschwasser wurde aus einem Teich entnommen, zudem pendelten zwei Tanklöschfahrzeuge zwischen Petterweil und dem Hof. Die Brandursache ist unklar.

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Unfall an den Kreisel der Groß-Karbener Nordumgeghung gerufen. Laut Stadtbrandinspektor Christian Becker musste die Feuerwehr die Unfallstelle ausleuchten. Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer gegen 21 Uhr auf der K 246 von Heldenbergen in Richtung Karben unterwegs. Dabei wollte er vor dem Kreisel ein Auto überholen, schaffte es jedoch nicht, sich rechtzeitig einzufädeln und fuhr frontal auf den Kreisel. Das Fahrzeug wurde die Böschung hinuntergeschleudert. Der Fahrer verletzte sich schwer, die drei Mitfahrenden wurden verletzt. Das Auto hat Totalschaden. ach

Auch interessant

Kommentare