Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Vilbel/Karben

Karbener Weg wird Radweg

  • Jochen Dietz
    VonJochen Dietz
    schließen

Der Karbener Weg zwischen Dortelweil und Karben werde auf einer Länge von 875 Meter 4,50 Meter breit asphaltiert, um Begegnungsverkehr mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen zu ermöglichen. 

Ab Montag, 2. November, wird der Karbener Weg zwischen Dortelweil und Karben bis Jahresende komplett gesperrt, weil er zum Radweg ausgebaut wird, teilt die Stadtverwaltung Bad Vilbel mit. Für Radfahrende werde eine Umleitung über den Niddaradweg eingerichtet.

Der Weg werde auf einer Länge von 875 Meter 4,50 Meter breit asphaltiert, um Begegnungsverkehr mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen zu ermöglichen. Er sei die schnellste und kürzeste Verbindung zwischen Dortelweil und Klein-Karben und daher für pendelnde Radfahrende wichtig.

Der Ausbau ist Teil des Radverkehrskonzepts, das Anfang 2018 vom Stadtparlament beschlossen wurde. Rund 450 000 Euro lässt die Stadt sich das kosten. Um unbefugten Schleichverkehr zu unterbinden, wird auf dem Weg ein funkgesteuerter Poller errichtet, der lediglich von einem berechtigten Personenkreis, etwa aus der Landwirtschaft, der Feuerwehr oder Rettungsdiensten, geöffnet werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare